Apr 14 • 25M

#5 - Ein Tempolimit schafft Innovationen

Warum wir ein Tempolimit brauchen und weshalb dieses keine Einschraenkung unserer persoenlichen Freiheit ist, sondern die Wettbewerbsfaehigkeit der deutschen Automobilindustrie foerdert.

12
6
 
0:00
-24:43
Open in playerListen on);

Appears in this episode

Sascha Pallenberg
Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, Netzkultur, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Kommunikation. Zusammen mit dem Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles als begleitender Podcast mit vielen zusaetzlichen Informationen und Anmerkungen.
Episode details
6 comments

Willkommen zur 5. Ausgabe von MeTacheles und fuer diese solltet ihr euch besser anschnallen, denn meine Moralkeule (die keine ist) trifft den ultimativen Endgegner fuer die vermeintliche Freiheit vieler Deutscher: das Tempolimit. Aber erstmal alle Themen im Ueberblick:

  • Editorial - Innovationen durch Tempolimit

  • Nachschlag der Woche

  • Brennpunkt Ukraine

  • Palles Videos und Podcasts der Woche

  • App der Woche

  • MeTacheles Tech- und Green Future Playlists Updates

  • Artikel der Woche

  • Social Weirdness

  • PR-Fail/Win der Woche

  • Die Infografik der Woche

Innovationen durch Tempolimit

Uff, das ist es wieder. Das Schreckgespenst. Der Endgegner der liberalen Politik. Die komplexeste Debatte seit der Erklaerung zum Toastbrot, welches immer auf die Seite mit der Marmelade faellt. TEMPOLIMIT!

Nein, nicht die Limitierung von Einwegtaschentuechern, die auf urdeutsche Art vor einer drohenden Grippewelle gehamstert werden, sondern tatsaechlich die fundamentalste Beschneidung der germanischen Freiheit… also die freie Fahrt fuer die freien Buerger und das ist besonders ein Problem fuer die freien Demokraten in diesem Lande:

Ok, der gute Max hat da schon ein wenig polemisch aufgetragen:

Aber wenn Kollege Lambsdorff diese Argumente gegen ein Tempolimit ins Felde fuehren muss, dann duerfte inzwischen klar sein, wie voellig irrsinnig die Debatte ist:

Gut, wir koennten auch auf unsere Nachbar:innen schauen und uns von deren Erfahrungen mit solch freiheitsbeschneidenden Massnahmen inspirieren lassen:

Aber ganz ehrlich, darum geht es mir hier gar nicht… diese Argumentationsketten aus der Vorhoelle sind vor allen Dingen eines: Peinlichst und das sage ich als jemand, der nicht nur einmal dem Geschwindigkeitsrausch auf diversen Rennstrecken (nein, damit meine ich nicht die dt. Autobahn) erleben durfte. (Ja, ich bin bekennender Motorsport-Fan, praktisch an der Nordschleife aufgewachsen, schaue jedes Formel 1 Rennen und wuerde alles “racen” was mindestens 2 Raeder hat!)

Rein Ressourcen/Emissionstechnisch ist das Thema schnell vom Tisch. Wir koennen umgehend irgendwo zwischen 2 und 4 Mrd. Liter Sprit einsparen, was in etwa 3-5% der Gesamtmenge des im bundesdeutschen Verkehrs verfeuerten Kraftstoffes entsprechen wuerde. Einfach so. Ohne irgendwelche Raketenwissenschaften, die in den Laboren den Prototypenstatus bisher nicht verlassen haben.

Aber halt… Freiheit, Einschraenkungen, Bevormundung!

Ja, das ist ein Problem und zwar ein kommunikatives. Wenn wir den rosa Elefanten Tempolimit endlich mal kreativer aufladen wuerden, dann koennte die Debatte rund um dieses Aufreger-Thema endlich mal den Schwung aufnehmen, den auch die Hardliner in der Industrie benoetigen. Innovationen!

Limitierungen machen kreativ

Wo und wie setze ich hier am diplomatischsten an? Wenn die Automobilindustrie glaubt, dass man dem nicht linear ansteigenden Einsatz von Energie zur Ueberwindung des Luftwiderstands (bei zunehmender Geschwindigkeit) immer mehr PS entgegensetzen muss (um 80kg Mensch in 2.5t SUV mit der Aerodynamik der Titanic zu bewegen), dann sollten saemtlichen Autowerbungs-Texter:innen die das Woertchen “Effizienz” auch nur denken, sofort dicke Furunkel auf der Nasenspitze wuchern!

Es ist Bullshit und eine Beleidigung fuer die kreativen Horizonte der jeweiligen Entwickler:innen. Wir schieben heute Fahrzeuge auf die Strassen, die groesser sind als Mini-Vans, mehr PS haben als Formel 1 in den 90er Jahren und so viel kosten wie eine Doppelhaushaelfte im gleichen Jahrzehnt. Rein umwelttechnisch sind es Todsuenden und konterkarieren die wichtigen und ja, das moege fundamentale Autohasser:innen ungern hoeren, fuehrenden Nachhaltigkeitsplaene dieser Branche. Und genau deshalb muessen wir da ansetzen, weshalb mir an dieser Stelle erlaubt sein darf, dass ich eine Vision meines ehemaligen Lebensabschnitts-Gehaltsschecksabsenders ins “Rennen” werfe:

So sieht Innovation durch Limitierung aus und im Grunde genommen zeigt der Vision EQXX all das auf was moeglich ist, wenn man den grandiosen Entwickler:innen klare Vorgaben macht in Bezug auf maximale Leistung, Effizienz, Materialien und… VMAX!

Richtig, die Kiste nutzt extremen Leichtbau, zum Teil schnell nachwachsende Bio-Materialien, laesst sich von natuerlichen Strukturen inspirieren, hat einen Rekord CW-Wert um den Luftwiderstand zu ueberwinden, “gerade einmal” 200PS und eine Hoechstgeschwindigkeit von 150km/h.

All dies eingepackt in eine Huelle, der man im Vergleich zu den rollenden Duplo-Legosteinen der EQE/EQS-SUV Modelle der Marke nicht nur eine gewisse Aesthetik unterstellen kann… nein, diese Vision ist aufregend, zeitlos anders und zeigt, dass der emotionale Kick um irrationale Kaufreize auszuloesen nicht ueber den Markennamen generiert werden muss. Das Produkt mit all seinen Eigenschaften steht hier im Vordergrund und die sind einzig und allein darauf ausgerichtet nachhaltiger von A nach B zu kommen.

Wenn wir ein Tempolimit auf unseren Autobahnen einfuehren, dann wird die dt. Industrie innerhalb einer Dekade Loesungen auf selbige packen, die den Wettbewerb nicht ueber PS und Hoechstgeschwindigkeit volley nimmt, sondern bzgl Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit.

Das hoch-automatisierte und autonome Fahren wird einfacher umzusetzen sein, Platooning koennte weiteres Einsparpotenzial bieten und… aufgepasst jetzt kommt es, die Anzahl der Schwerverletzten bei Hochgeschwindigkeitscrashes wuerde zurueckgehen.

All dies sind keine Einschraenkungen unserer Freiheit… im Gegenteil!

  • Wir gewinnen Lebensqualitaet

  • investieren in die Wettbewerbsfaehigkeit unserer Industrie

  • Und zeigen der Welt da draussen, dass die deutsche Variante des gallischen Dorfes nun endlich nicht mehr glaubt, dass ihm der Himmel auf den Kopf faellt wenn sie nur noch 130km/h fahren duerfen.

Wenn jetzt noch irgendein(e) zukuenftige Nobelpreistraegerin dem Bundesverkehrsminister zur Seite springen koennte und irgendwie eine Methode entwickelt um die komplexeste Aufgabe fuer die Umsetzung eines Tempolimits zu loesen… ja was koennen wir denn dann nicht erreichen?

Ein Land welches es schafft genug Schilder fuer seine Autobahnen zu produzieren, das duerfte dann in naher Zukunft wohl auch kurz vor der Entwicklung des Goldesels, der Zeitmaschine und interstellaren Raumschiffen stehen, die mit Warp 10 Richtung Alpha Centauri fliegen.

Aber gut, so Autobahnschilder… das ist halt schon ne heftige Challenge, oder?

Leave a comment


Nachschlag der Woche

Ich moechte wirklich gar nicht zu lange drauf rumreiten, aber die Nummer die Elon Musk mit Twitter abgezogen hat… ja, die Aufsichtsbehoeren und diverse Anleger werden ihn dafuer vor die Gerichte ziehen.

Meinen Artikel aus der letzten Woche habe ich entsprechend ergaenzt:

MeTacheles
MeTacheles #4 - Elon Musk und Twitter
Listen now (18 min) | Willkommen zur 4. Ausgabe von MeTacheles und fuer diese solltet ihr euch besser anschnallen, denn ich beschaeftige mich mit Elon Musk und was das mit meiner Twitter-Pause zu tun hat. Aber erstmal alle Themen im Ueberblick: Elon Musk und Twitter Artikel der Woche…
Read more

aber ich moechte euch unbedingt noch die Einordnungen von Casey Newton empfehlen:

Platformer
Elon Musk leaves the Twitter board
Programming note: Due to a Substack bug, some of you received duplicate copies of recent Platformer editions on Friday. While I do think those issues were worth reading, once probably would have been enough. Substack has apologize…
Read more

Aber es gibt weitere Ungereimtheiten… ja ich will fast sagen Skandale. Musk, der saemtliche Tweets zu Twitter der letzten Tage loescht, die Tatsache, dass er bereits 4 Tage vor der Bekanntgabe seines Investments als Teil des Board of Directors gefuehrt wurde, dass diverse Accounts offensichtlich gehackt wurden, um solche Botschaften zu verbreiten:

oder, dass wir ueberhaupt in so eine irrsinnige Situation geraten sind:

Das Thema ist noch lange nicht durch… aber ich bin ehrlich gesagt so unglaublich muede geworden darueber was zu schreiben.


Brennpunkt Ukraine

In den ersten MeTacheles-Ausgaben habe ich es vermieden auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine einzugehen… bis jetzt, denn der Kanal Task & Purpose analysiert nicht nur die aktuelle Situation (inkl. detaillierter Strategie/Equipment-Analyse), er sammelt auch noch Geld fuer die Betroffenen. Und das sind, festhalten bitte, inzwischen schon ueber $3.5 Mio geworden. Ja, es gibt auch Helden ausserhalb des Kriegsgebiets und die produzieren dann z.T. auch noch die besten Updates zur aktuellen Situation!

Palles Podcasts der Woche

Ja, tatsaechlich gibt es in dieser Woche “nur” Updates zu den bereits bekannten Podcasts… wobei diese natuerlich frische Ausgaben haben:

ecozentrisch

Bei den ecozentrisch Champions haben wir dieses mal u.a. Samsung, Henkel, Batteryloop, Swiss Clean Battery und Mercedes-Benz im Angebot:

Casa Casi

Und in der Casa Casi beschaeftigen wir uns mit Doom Scrolling. Aber nicht nur was das eigentlich ist, sondern vor allen Dingen was es mit uns macht:

Playlist Updates der Woche

In der MeTacheles Tech-Doku Playlist gibt es heute richtig was auf die Augen, denn mit der neuen Unreal Engine 5 begeben wir uns virtuelle Welten, die kaum noch von der Realitaet zu unterscheiden sind. Um die Komplexitaet, aber vor allen Dingen auch die Evolition solcher Engines verstehen zu koennen (vor allen Dingen wenn es um Lichtquellen, Tracing und wie man frueher Details ueber Polygone abgebildet hat)… goennt euch diese 10 Minuten. Es lohnt sich wirklich, denn UE5 ist wirklich ein Meilenstein!

Meine Green Future Playlist erhielt diese Woche ein Update, welches perfekt in der Schnittmenge von Nachhaltigkeit und Digitalisierung positioniert ist… wohlgemerkt aber auch schon 4 Jahre alt. Was ich uebrigens liebe, denn dies hilft ganz gut Vorhersagen und Entwicklungen zu verifizieren. Stromfresser Internet oder wie wir die digitale Transformation nachhaltiger machen!

Refer a friend


App der Woche

TimeYourWeb ist einfach das grossartigste Time-Tracking-Tool fuer Bildschirmarbeiter:innen, die den Browser als wichtigste App ansehen. Dieses kostenlose Chrome-Plugin trackt, misst und sortiert dann all die Webseiten nach der Zeit des gesamten Aufenthalts auf diesen. Nach dem Motto “Data is beautiful” hilft es mir nicht nur Suechtel-Sessions zu erkennen (siehe unten und ein hallo an YouTube), sondern auch um Bookmarks, Shortcuts und Webanwendungen effizienter zu sortieren.

Share MeTacheles


Artikel der Woche

Wenn euch MeTacheles gefaellt, dann teilt den Newsletter doch mit euren Freunden:

Share


Social Weirdness

Wir kommen zu den dynamischen Kategorien in dieser Woche und hell yeah, wenn ein Robotaxi Fahrerflucht (oder ist das ein Botrun?) begeht, dann muss das hier einfach rein. Eine/r muss ja damit anfangen:

Langsam aber sicher wird das ne Spezial-Mobilitaetsausgabe hier, aber was der gute Brent Toderian da schreibt, das hat einfach Hand und Fuss… Ker wenn Amsterdam das hinbekommt, warum nicht auch andere Metropolen? Solche Bilder sind doch einfach nur unfassbar frustrierend… wobei dieses hier aus den 70ern stammt und in Berlin, Muenchen, Koeln und Co auch heute noch zu beobachten ist!

Am Ende von frei zugaenglichen Informationen und Netzen stehen immer ne grosse Ladung unterschiedlicher VPN-Apps. Gruesse in den Kreml:

Der wahrscheinlich ehrlichste Tweet aller Zeiten und ich hoffe, dass er nicht zu traumatisierend auf euch wirkt:

PR-Win/Fail der Woche

Das Thema koennen wir heute kompakt abfruehstuecken… der Mario Barth hatte offensichtlich seine Maske in einem Zug der DB nicht auf, musste selbigen verlassen und startete darauf ein 45 Minuten langes Video der Kategorie Mimimi.

Die Reaktion der Bahn: ”Maskenpflicht in unseren Zuegen, kennste kennste?

Wenn ihr MeTacheles so ueberhaupt nicht moegt, dann teilt den Newsletter doch mit denen, die euch richtig nerven!

Share


Infografik der Woche

Wer auch nur ansatzweise glaubt, dass das Web 3 diese Machtkonzentration aufloesen kann… nun, glaubt mal weiter.

Wir haben hier ein regulatorisches Problem und das muss geloest werden. Wobei ich mir sicher bin, dass die Zerschlagung Metas in dieser Dekade ein klares Zeichen setzen wird.

Ranked: The World's Most Popular Social Networks, and Who Owns Them

Weitere kostenlose Infografiken im Abo gibt es bei »> Visual Capitalist <«


Frohe Ostern

Ich verabschiede mich nun fuer 4 Tage an die Ostkueste Taiwans, aber nicht ohne euch vorher noch zu sagen, dass ich in einem knappen Monat meine Deutschland-Tour starte. 10 Wochen alte Heimat, Familie, Freunde, Kolleg:innen und massig Events.

Los geht es am 10.5. mit der Nettwork Night und Stuttgart, bevor ich dann am 11.5. die Abschluss-Keynote des Rocketeer-Festivals in Augsburg geben darf… was euch dort erwaret, dass kann man in meinem launischen Interview vielleicht ein wenig erahnen.

Bleibt gesund, passt auf euch auf und abermals Danke fuer all euren Support!

Sascha