Dec 11, 2022 • 39M

Ist die ChatGPT AI der ultimative Google Killer?

Ob ChatGPT oder Stable Diffusion, wir bewegen uns im Eiltempo in die Traum-Oekonomie, deren Grenzen einzig und allein von unserer Vorstellungskraft bestimmt werden. Aber was bedeutet das fuer Google?

4
 
0:00
-38:54
Open in playerListen on);
Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, Netzkultur, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Kommunikation. Zusammen mit dem Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles als begleitender Podcast mit vielen zusaetzlichen Informationen und Anmerkungen.
Episode details
4 comments
“The future of artificial intelligence” erstellt mit Stable Diffusion

Gestern waren es noch ELIZA und Expertensysteme, die uns zumindest einen Eindruck von der Zukunft der kuenstlichen Intelligenz verschafften, jetzt sind es Plattformen die virtuelle Welten in Sekunden entstehen lassen. Ob Chat-Bot oder Bildgeneratoren, 2022 wird als "Jahr der KI” in die Geschichte eingehen. Aber ist das wirklich so erstrebenswert?

Anmerkung: Den begleitenden Podcast mit weiteren Statements & Infos koennt ihr hier direkt oben im Browser, aber auch auf diversen Plattformen wie u.a.

Apple - Spotify - Google - Amazon oder als RSS-Feed anhoeren.

Uebrigens koennt ihr die “Tonspur” dort bewerten und wenn ihr meine Monologe via Apple konsumiert, dann freue ich mich auch ueber ein persoenliches Feedback auf der Plattform. Danke!


Werbeeinschub und das voller Inbrunst. Top 100 Innovator, Great Place To Work und dann auch noch aus meiner alten Heimat. Die itemis AG ist nicht nur einer dieser Hidden Champions, die zeigen wie wichtig mittelstaendische Unternehmen fuer den Standort sind, sondern auch ein Beispiel fuer progressiven und nachhaltigen Wandel!
Ob Feel Good Manager oder der Einsatz fuer digitale Barrierefreiheit, die itemis AG setzt Ausrufezeichen und zwar richtige dicke!

Egal von wo aus du arbeiten möchtest, wir zwingen niemanden ins Büro zu kommen. Nicht einen Tag, nicht zwei, nicht drei Tage.

Wenn du mithelfen moechtest, die Zukunft der Mobilitaet, IoT-Projekte von Morgen oder gar die Werkzeuge zu erstellen, die all dies moeglich machen…
» HIER GIBT ES FREIE STELLEN « und die deine Chance zu zeigen, wieviel Talent in diesem Land steckt. Machen!


Ja, diese Ausgabe wird ein wenig umfangreicher, ohne das von euch so geliebte “Feingedruckte” auskommen und ueber den Podcast genau das liefern, wofuer ich ihn vorgesehen habe: als begleitende Tonspur mit umfangreichen Ausfuehrungen und in diesem Fall… Spinnereien!

Also lasst uns eine durch und durch monothematische Spezialausgabe volley nehmen. Das Thema ist wichtig und braucht genau diesen Raum, damit wir in 4, 5 Jahren einmal darauf zurueckblicken koennen und hoffentlich sagen: Jau, war schon eine verrueckte Zeit damals!

ELIZA - mein naiver Aha-Moment

Stell dir vor, du bist 12 Jahre alt, deine Datasette hat ueber ein analoges Medium ein Prograemmchen auf den winzigen S/W-Fernseher deines Kinderzimmers geladen und dein Rechner fragt dich, ob dir irgendwas Sorgen bereitet..

Willkommen in der Welt von ELIZA und wie ich dieses Experiment des wunderbaren Joseph Weizenbaums als Kind erleben durfte. Nach nicht einmal 2 Minuten hatte mich ELIZA eingesaugt wie eine VR-Brille in ein aktuelles Game und nach 10 Minuten war der Zauber komplett vorbei, als ich gemerkt habe wie leicht du den Parser aushebeln konntest. Jau, auch als Kind habe ich mich gerne mal blenden lassen, um dann aber ziemlich schnell rauszufinden, wo es hakt und wie man die digitalen Grenzen ausloten konnte.

Jetzt moechte ich ChatGPT nicht wirklich mit ELIZA vergleichen, aber wenn wir die Grundprinzipien von Large Language Models (wobei ELIZA eher in die Kategorie der Natural Language Processing Programme faellt) anschauen, dann gibt es da durchaus Gemeinsamkeiten. Basierend auf den der Plattform zur Verfuegung stehenden Daten, wird die prozentuale Wahrscheinlichkeit errechnet, welches folgende Wort, welche naechste Definition oder kommendes Datenpaket Sinn machen wuerde. Uebrigens auch rhetorisch!

Stable Diffusion 2.1 “Commander Spock sits at a desk behind his MacBook”

Das hoert sich jetzt irgendwie intelligent, weil so logisch an, oder? Sind solche Modelle vielleicht sogar mehr Spock als Mozart, obwohl beide ja durchaus in die Kategorie Genie fallen?

Faszination ChatGPT - Die Fails

Juti, nachdem wir jetzt 3 Abschnitte lang rumgeschwurbelt haben, ich nen alles andere als subtilen Flex bzgl meiner Affinitaet zu KI, Expertensystemen, Chat Bots und “wie zur Hoelle auch immer ihr es nennen wollt” positioniert habe… Butter bei die Fische. Was laeuft denn so richtig bzw. gar nicht gut bei ChatGPT?

Aufgepasst: ich springe hier in einer Tour zwischen deutschen und englischen Beispielen hin und her. Tatsaechlich habe ich manchmal das Gefuehl, dass Funktionen innerhalb weniger Stunden vor der Dynamik der zunehmenden Datensaetze einknicken bzw. sich veraendern.

Starten wir einmal mit einer Runde Poesie und Prosa fuer Katharina:

Mal davon abgesehen, dass ich euch nun wahrlich nicht ermutigen moechte einem Herzensmenschen AI-generierte Texte zu senden: es ist auf der einen Seite faszinierend, auf der anderen aber einfach auch so unfassbar… platt! Mal von den diversen Dopplern abgesehen, deren Ursprung ich schwerlich nachvollziehen kann. Ker wat weiss ich denn, was OpenAI im Kontext des Namens Katharina so gecrawlt und verarbeitet hat?

Sorry, dass ich gleich so mit der Tuer ins Haus falle, denn deshalb habe ich auch den Einstieg ueber den Fake-Psychater ELIZA gewaehlt. Sobald wir am Gefuehls-Nerv zupfen, legt die AI eine Graetsche vor unseren Augen hin, die sie umgehend als das entlarvt was sie ist: was verdammt kuenstliches, das ziemlich selbstbewusst auf einem riesigen Datenschatz hockt!

Update 12.12.22

Der geschaetzte Oliver Gassner hat mich in den Kommentaren darauf hingewiesen, dass ChatGPT wohl erst ins Englische und dann wieder zurueck uebersetzt… das zerdeppert natuerlich Reimformen und Inhalte zum Teil uebelst. Hier einmal 3 Beispiele an Katharina auf Englisch und siehe da, es funktioniert:

Aber weiter im Text und lasst uns einfach mal ein wenig zurueckrudern:

Schlage mir 5 Schlagzeilen fuer einen Artikel zu ChatGPT vor

1.    "ChatGPT: Das neue Tool für unterhaltsame Konversationen"

2.    "ChatGPT: Intelligentes Chatbot-System für bessere Kommunikation"

3.    "ChatGPT verbessert Kundenservice und -zufriedenheit"

4.    "Mit ChatGPT zu personalisierten Chat-Erlebnissen"

5.    "ChatGPT: Eine neue Möglichkeit der künstlichen Intelligenz in der Kommunikation"

Das ist doch ziemlich brauchbar, oder? Aber wisst ihr was lustig ist? Ich habe mich tatsaechlich kurz davor verschrieben und aus ChatGPT mal eben ChartGPT gemacht:

Schlage mir 5 Schlagzeilen fuer einen Artikel zu ChartGPT vor

1.    "ChartGPT revolutioniert die Datenvisualisierung"

2.    "ChartGPT: Neues Tool für tiefgehende Analysen"

3.    "ChartGPT bietet einfache Erstellung von Diagrammen und Grafiken"

4.    "ChartGPT verbessert die Zusammenarbeit in Teams"

5.    "ChartGPT ermöglicht datengetriebene Entscheidungen"

Ganz schoen gemein die Hype-Maschine hier gleich so zu sezieren, aber genau das ist wichtig. Waehrend jeder Toni gerade seinen Hintern auf dieses Thema setzt und zum Teil dann gar den Untergang des Journalismus aufziehen sieht, koennt ihr alle in wenigen Sekunden in diesen Ballon stechen! Klar, mit Chart im Namen muss das ein cooles Visualisierungstool sein und GPT ist ja eh die fancy schmancy AI ueber die nun alle reden: Hier die Headlines fuer die Killer-Datenanalyse-App, die es nicht gibt!

Aber keine Angst, es gibt auch wirklich verdammt viele Anwendungsgebiete, die zeigen wo ChatGPT seine Musken spielen laesst und euch richtig viel Arbeit abnehmen kann.

Faszination ChatGPT - Die Wins

Meine naechste Runde Experimente ging in Richtung Daten, Analysen, Tabellen und Co.

Vergleichstabellen zu Energieformen und Fahrraedern

Gut, das ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft, aber so klassisches Suchmaschinen-Ranking-Verstopfungsmaterial… aber da kommen wir nachher noch zu. Die 2. Runde springt direkt in die Vollen und liefert den Analyst:innen dieses Planetens eine Steilvorlage: mal davon abgesehen, dass dies auch die automatischen Reports von diversen Sportwebseiten ganz wunderbar erklaert. Die Fragestellung bzw der Prompt war:

Write an article that explains NVIDIA's efficiency in innovation by comparing the company to AMD and Samsung. Show how much each company has spent on R&D over the past five years, their R&D costs divided by revenues for five years and their R&D costs divided by revenues in 2016 compared to 2021. Put each data set in a readable table. Finally, talk about the total addressable markets

Bei aller Liebe, aber das ist schon eine richtig heftige Ansage und zeigt, wo diese Plattform wirklich ihre Staerken hat. Sobald entsprechendes Datenmaterial durch Bilanzen, Analysen etc. vorhanden ist, schafft ChatGPT Kontext und sogar entsprechende Tabellen. Btw. auch hier sieht man gut die Dynamik der letzten Tage. Auf Bild 2 sehr ihr eine Tabelle von meinem gestrigen Experiment, die die 2 Tabellen aus Bild 4 zusammengefasst hat, welches einen Tag aelter ist. Das ist unfassbar faszinierend!

Aber auch Text Adventure kann es direkt generieren… uebrigens inkl. Sicherheitsbarrieren wenn es darum geht, dass Gewaltdarstellungen fuer die Story wichtig sein koennten. In diesem Fall wollte ich eigentlich nur Shadowfax, das Pferd welches ich von Gandalf bekommen habe, essen:

Ich bin ja jetzt hier wirklich nur auf einer simplen Text-Ebene unterwegs und das laesst mich schon ein wenig erstaunt zurueck. Aber es geht noch viel heftiger:


In eigener Sache:

Metacheles supporten & 🌲🌳 pflanzen

Ihr koennt dieses Format unterstuetzen und mir damit helfen, mich hoffentlich Ende 2023 komplett auf Metacheles zu konzentrieren. Wie das geht? Es gibt Pakete von $5/Monat, $40/Jahr bis hin zu einem Founding-Member Abo fuer $75/Jahr. Letzteres beinhaltet dann einmal im Jahr einen 2-stuendigen Videocall zwischen mir und der Community, in dem ich zukuenftige Content-Ideen und all eure Fragen, Feedback, Anregungen mit euch bespreche! Also einfach auf den Subscribe Button klicken:

und/oder rueber auf die Unterseite “TreeTacheles” gehen und dort erfahren, wie 30% der Einnahmen bei der globalen Aufforstung helfen!


Willkommen in der Traum-Oekonomie

Ich weiss jetzt gerade nicht, ob ich mir darueber freuen oder erschrecken sollte, aber genau das steht uns jetzt bevor. Ryder Carroll beschreibt in seinem Medium-Artikel “The Imagination Economy” ganz wunderbar den potenziellen Zeitenwechsel. Waehrend die Googles, Amazons und Facebooks dieser Welt (ach verdammt, noch viel viel schlimmer ist das ja bei TikTok) ihre Knowledge-Graphen vor allen Dingen dafuer einsetzten uns individuelle Vorschlaege zu machen (und damit unsere Aufmerksamkeit zu gewinnen), haben AI-Plattformen einen entscheidenden Unterschied: Inhalte, die von Menschen geschaffen wurden vs kuenstlicher Traumwelten erdacht von Maschinen!

Social Media und das Netz basiert zum groessten Teil auf Engagegement-Raten und Verweildauern. Mit jedem weiteren Like, mit jeder weiteren Sekunde auf einer Plattform, erhoeht sich die Chance die User:innen ueber Werbung und Konvertierungslinks zu monetarisieren. So funktioniert das Spielchen und das habe ich auch umfangreich in meiner letzten Ausgabe abgefruehstueckt:

MeTacheles
Wie der Like-Button das Internet zerstoert
Listen now (14 min) | Connecting People, das war nicht nur für viele Jahre der Bootscreen meiner Handys, sondern er steht auch für den fundamentalen Anspruch von großen sozialen Netzwerken. Was gibt es denn bitte Schöneres, als Mensc…
Listen now

Die Philosophie der Engagement- bzw. Aufmerksamkeits-Industrie laesst sich einem wirklich beeindruckenden Statement des damaligen Google CEOs Eric Schmidt zusammenfassen:

Wir bei Google arbeiten daran dir die Ergebnisse zu liefern, bevor du ueberhaupt weisst dass du nach diesen suchen willst.

Das war so vor knapp 10 Jahren auf der Eroeffnungskeynote des MWC in Barcelona und hinterlaesst bis heute bei mir einen nachhaltigen Eindruck.

Aber das Thema ist mehr oder weniger zum Ende der Dekade komplett durch, denn kuenstliche Intelligenzen werden und passenden Content generieren, den kein Spotify, kein Netflix und kein Google fuer uns jemals erdenken und zuliefern koennen:

  • “Hey AI Bot, schreib mir ein Buch ueber Kaninchen und wie diese durch die Weiterentwicklung von vertikalen Farmen das Problem der globalen Lebensmittelproduktionsketten loesen”

  • “Hey AI Bot, ich habe heute Lust auf einen Film in dem Mozart wirklich dieser Rocker aus dem Falco Song ist und zusammen mit Dennis Hopper und Peter Fonda einen Road-Trip von Seattle nach Palm Beach plant und durchfuehrt”

  • “Hey AI Bot, baue mir doch einen Soundtrack basierend auf Salvador Dalis 10 letzten Werken, gespielt von Kyuss aber gesungen von Lady Gaga”

Und all das wird irgendwann in Echtzeit moeglich sein… now, let this sink in!

Mal davon abgesehen, dass wir heute schon unglaublich tolle Dinger bauen koennen:

Wenn die AI eine AI fuettert

Also lasst uns das mal weiterspinnen und ChatGPT mit Design-Ideen fuettern, die wir dann in eine “Text to Image”-AI ueberfuehren…. in diesem Fall Stable Diffusion!

Give me a fantastic and creative idea to design a bathroom

A bathroom that is built inside a giant shell, with a large, skylight-like opening at the top that allows natural light to enter the space. The interior of the bathroom would be spacious and airy, with plenty of natural light and a comfortable, relaxing atmosphere. The bathroom would be equipped with advanced technologies such as a rainwater harvesting system and a composting toilet, allowing it to be completely self-sufficient and environmentally friendly.

Das habe ich dann in Stable Diffusion uebertragen und dabei u.a. diese Ergebnisse erhalten:

Und wenn das alles ein wenig zu uniform wirkt, dann geben wir der Nummer doch noch einen Twist und fuegen “by Salvador Dali” hinzu. Voila!

Ist das nicht einfach nur fantastisch und moechte man sich darin nicht stundenlang mit Ideen, Bildern und Stimmungen austoben?

Disclaimer: Ich habe mich inspirieren lassen & zwar von diesem Tweet!


Metacheles supporten & 🌲🌳 pflanzen

Nein, es wird sich nichts daran aendern: all mein Content war, ist & wird immer frei zugaenglich sein! Eine Paywall gibt es nicht, aber ihr koennt dieses Format dennoch unterstuetzen und mir damit helfen, mich hoffentlich Ende 2023 komplett auf Metacheles zu konzentrieren. Wie das geht? Es gibt Pakete von $5/Monat, $40/Jahr bis hin zu einem Founding-Member Abo fuer $75/Jahr. Letzteres beinhaltet dann einmal im Jahr einen 2-stuendigen Videocall zwischen mir und der Community, in dem ich zukuenftige Content-Ideen und all eure Fragen, Feedback, Anregungen mit euch bespreche!

All dies ist freiwillig und wird es auch in Zukunft bleiben. MeTacheles verschlingt inzwischen zwischen 20 und 30 Arbeitsstunden in der Woche, macht tierisch Spass & ist genau die Plattform, die ich mir seit meinem ersten Blog gewuenscht habe. Wenn ihr meint, dass euch dies den Gegenwert eines Kaffees, Kaesekuchens oder ner Currywurst im Monat wert ist, dann koennt ihr entweder » HIER « oder auf den unteren Button klicken und aus den verschiedenen Abo-Modellen waehlen.

Und damit die ganze Geschichte auch sichtbar wird, gehen 30% der Einnahmen (also wie im Apple App- oder Google Playstore) in Aufforstungsprojekte weltweit.
» HIER « koennt ihr sehen, wie sich dieser Wald entwickelt und wenn ihr moechtet (einfach eine Mail an mich senden sascha.pallenberg at gmail.com), dann werdet ihr in den Kommentaren neben den Baeumen als Spender:innen genannt. Ich werde euch immer mit Updates zum Status des “MeTacheles”-Waldes auf dem Laufenden halten:

P.S. In 2023 wird es min. 25 Ausgaben geben. Wie gesagt… mindestens, denn ich arbeite an einigen Specials. Danke fuer all euren Support!


Fermi-Paradoxon 2.0

Ich bin da ganz ehrlich: mir macht dies bei all der Faszination bzgl. und dem Wissen ueber die Limits dieser Entwicklungen, richtig Angst! Der Gedankenstrudel den diese Welten entstehen lassen koennen haben so fette Fermi Paradoxon Vibes, dass ich gar nicht mehr weiss wo ich hier den Hebel des Berufs-Optimisten ansetzen kann.

Auf eine Gesellschaft, die sich ueber Spielsuechte, Doom-Scrolling und Kids Gedanken machen muss, die im Kopf suizidale Dunkelkammern aufbauen, weil sie nicht dem auf Instagram vorherrschenden Schoenheitsideal entsprechen, rollt da eine Welle des kompletten Realitaetsverlusts auf uns zu.

Mal davon abgesehen, dass wir in 10 Jahren wohl schon Vorlaeufer-Szenarien in virtuellen Welten erleben werden, kann die Entwicklung von AI-Plattformen Kaninchenbauten entstehen lassen, die unseren Fall in die Unwirklichkeit nur noch beschleunigen! Ich denke das beste Beispiel dafuer ist das zuvor bereits angesprochene Rollenspiel inkl. Chatroom… verdammt und wir dachten mal, dass das Universum implodieren koennte, sobald jemand in Minecraft einen Rechner baut auf dem Minecraft laeuft:

ChatGPT sometimes writes plausible-sounding but incorrect or nonsensical answers - ChatGPT Homepage


Du hast noch kein kostenloses MeTacheles Abo? Na dann wird es aber hoechste Zeit, denn einen besseren Newsletter gibt es nicht… zumindest nicht von mir :)


AI wird zum Nr. 1 Google Spammer

Ohne die Glaskugel weiter durchpolieren zu muessen, ChatGPT und aehnliche Plattformen bieten den Internetverstopfern eine willkommene Zeitersparnis. Ich spreche die klassischen “So verdienst du Geld im Internet”-Bullshit Verkaeufer:innen an, die damit Geld verdienen, wie sie anderen erklaeren, wie man im Internet Geld verdient. Und ja, die Nummer geht schon los:

wobei ich mir in diesem Falle wirklich gewuenscht haette, dass auch noch die Beschreibungstexte von ChatGPT erstellt worden waeren… denn:

Im heutigen Strategievideo zeige ich dir wie du mit Künstlicher Intelligenz automatisiert Geld verdienen kannst. Aktuell kommt die AI immer mehr ins Rampenlicht und deswegen war der erste Gedanke für mich, wie wir alle direkt davon profitieren können und deswegen habe ich einige Strategien herauskristallisiert, die dir genau zeigen, wie du von AI bestmöglichst profitieren kannst.

ist ja jetzt mal eher so mittelgut! Verzeiht mir diesen Ausflug in so eine rudimentaere Ad Hominem-Nummer, aber es beschreibt ganz wunderbar das Szenario, vor dem ich Angst habe. Es ist der (im Gegensatz zu den Erguessen dieses Strukturvertriebs-Youtuber) gut les- und konsumierbare Bullshit, der ChatGPT fuer Google so gefaehrlich machen wird, denn die SERP-Expert:innen auf diesem Planeten werden sich wie die Geier darauf stuerzen.

Warum? Das Netz ist bis zur Oberkante Unterlippe vollgestopft mit billigst erstellten “How-Tos”, Stockphoto-Videoclips und e-Commerce Inhalten, die dann ueber Google Werbungen konvertieren sollen. Ein Blick auf das o.a. genannte Video zeigt, was und da bevorstehen koennte…. ne, Halt, Stop: WIRD bzw. es ist schon da!

Und damit waeren die Spiele zwischen den ChatBots und den Detektoren selbiger eroeffnet, oder?

The primary problem is that while the answers which ChatGPT produces have a high rate of being incorrect, they typically look like they might be good and the answers are very easy to produce. - Stack Overflow bans ChatGPT

Nein, es ist kein Zufall, dass AI generierter Content von denen gefeiert wird, die auch ansonsten mit BS, wohlgemerkt manuell generierten, hantieren: Content Marketing, PR, diverse “Tech”-Firmen, Spindocs und natuerlich die Abgruende des Boulevards. Bleibt die Frage wann die Redaktion der BILD endlich in den Ruhestand geschjckt wird. Deren Erguesse, inkl BILD-TV, koennt ihr naemlich relativ einfach nachbauen:

  1. Erstellt euch fuer eure Texte und Skripte einen Account bei Rytr

  2. Dann rueber nach Murf, denn wir brauchen ja auch eine angenehme Stimme!

  3. Jetzt schnell noch bei Pictory ein passendes Video zum Text generieren lassen

  4. Und final bei AIVA den passenden Soundtrack automatisch erstellen

Will heissen… den Mann, der “Viertel nach Acht” erfunden hat, braucht wirklich niemand!

Dall-E “2 persons on a dreamy road to nowhere”

ChatGPT beerdigt den Journalismus!?

Ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr hoeren! Erst regen sich die Steinmetze ueber den Kartoffeldruck auf, dann die Kartoffelbauern ueber das, was Gutenberg sich ausgekluegelt hat. Schliesslich sind Laserdrucker, Pagemaker und Co. der Untergang der Lokalzeitung und auf einmal joggen Internet und Google um die Ecke.
Immer und immer wieder die Abwehrreaktionen, die man eigentlich in der Wikipedia unter “alter, weisser Mann” nachschlagen kann… anstatt sich einfach mal Gedanken zu machen, wie man diese Entwicklungen fuer seinen Job nutzen kann.

Aber fragen wir doch einmal ChatGPT direkt:

Macht ChatGPT Journalismus ueberfluessig?

Es ist unwahrscheinlich, dass ChatGPT Journalismus überflüssig macht. ChatBots wie ChatGPT können sicherlich dabei helfen, Informationen schnell und präzise zu verarbeiten und zu teilen, aber sie können die kreative und investigativ Recherchearbeit, die hinter guten journalistischen Inhalten steckt, nicht ersetzen.

Journalismus erfordert mehr als nur die Verarbeitung von Informationen. Es geht darum, die richtigen Fragen zu stellen und die Dinge hinterfragen, um die Wahrheit aufzudecken und die Öffentlichkeit zu informieren. Dies erfordert menschliche Intuition und Analysefähigkeiten, die ChatBots nicht besitzen.

Außerdem können ChatBots auch keine Empathie zeigen und die Perspektive der Menschen verstehen, die von den Nachrichten betroffen sind. Das ist ein wichtiger Aspekt des Journalismus, der es ermöglicht, die Geschichten auf eine Weise zu erzählen, die für die Öffentlichkeit relevant und verständlich ist.

In Bezug auf die Zukunft des Journalismus ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Technologie nur ein Werkzeug ist. Es liegt an den Menschen, sie zu nutzen und zu entscheiden, wie sie eingesetzt wird. ChatBots können sicherlich dazu beitragen, den Journalismus zu verbessern und zu beschleunigen, aber sie können die menschliche Kreativität und Empathie nicht ersetzen, die im Kern des Journalismus stecken. Solange wir diese Werte schätzen und fördern, wird der Journalismus auch weiterhin eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielen.

Jetzt belegt doch mal endlich ein internes Selbstbewusstsein-Aufbauseminar! Mensch, ich hab auch ein ganz schreckliches Imposter-Syndrom, aber wirklich noch nie drueber nachgedacht den Tschakka-Mann anzurufen. Ihr schafft das auch ohne!

Wettbewerb, aber kein Google-Killer!

Ihr merkt schon, mein ambivalentes Verhaeltnis zum “Jahr, in dem AI Mainstream wurde” zieht sich wie ein roter Faden durch diese Ausgabe. Ja, du kannst von solchen Entwicklungen fasziniert und vielleicht sogar durchaus begeistert sein… die Geschichte kann dir aber auch richtig Angst machen. Und genau deshalb muessen wir asap einige Rahmenbedingungen schaffen:

  • Wir muessen so schnell wie moeglich BIAS aus den Modellen bekommen. Facebooks Shitstorm aus dem letzten Jahr duerfte dabei nur die Spitze des Eisbergs sein!

  • Eine AI kann und darf immer nur im Rahmen der Gesetzgebung laufen und angewendet werden. Und um es noch fundamentaler aufzustellen: sie muss im Rahmen unserer Wertehorizonte operieren.

Jetzt hab ich alles andere als einen Plan dafuer und eine Ahnung, wer dafuer den Hut aufhaben muesste… aber das ist wirklich keine regionale Nummer mehr und von daher duerfte der Ball in der Haelfte der Vereinten Nationen liegen!

Ja, generative AI-Modelle veraendern das Netz wie wir es kennen und werden damit auch einen riesigen Impact auf unsere Gesellschaften haben. 2015 betrugen die globalen AI-Investments gerade einmal $15 Millionen. Im letzten Jahr waren es $93 Milliarden!

AIs die multimediale Inhalte generieren werden die Werbe-, Musik-, Film- und Gaming-Industrien umfassender und nachhaltiger revolutionieren, als jede andere Technologie. Ich denke dafuer muss man wirklich kein Prophet sein. Letztendlich kann sie gar das Internet an sich grundlegend veraendern.

Wie, wann und wie umfassend? Ich hab keine Ahnung! 2022 war endlich das oeffentliche Coming Out und damit auch die Gelegenheit, dass sich wirklich mehr Menschen mal so richtig auf den Allerwertesten setzen, um sich mal Gedanken darueber zu machen, was wir da geschaffen haben.

Wer aber nun wirklich glaubt, dass Plattformen wie ChatGPT das Ende von Google einlaeuten… Gimme a freakin’ fucking break! Es waren die Mountain Viewer die 2017 ihr Mantra von “Mobile First” zu “AI First” geaendert haben und es war die Google I/O 2018 Keynote die gezeigt hat, dass deren smarte Assistenten offenbar besser in zwischenmenschlicher Kommunikation sind, als grosse Teile der Bevoelkerung!

Wir sollten uns viel mehr Gedanken darueber machen, wie ChatGPT seine eigene Zukunft sieht… zumindest wenn man das Modell in die gewollte “Skynet”-Richtung schubst. Wohl bekommts :)

P.S. Wenn ihr ausser ChatGPT, Stable Diffusion, DALL-E und Co noch weitere AI-Tools nutzen wollt, dann findet ihr » hier eine gute Uebersicht «

Ansonsten empfehle ich euch auch, dass ihr euch kostenlos auf die Notion AI Warteliste setzen lasst. Der Beta-Test ist kostenlos und Notion das Tool, welches ich vor einigen Monaten in meiner “Second Brain”-Ausgabe beschrieben habe:

MeTacheles
Meine Top 3 Tools um digital & remote zu arbeiten
Listen now (15 min) | In einer Welt, die euch taeglich mit Informationen ueber die verschiedensten Kanaele zubombardiert, braucht es Methoden und Tools um diese zu filtern, einzuordnen und final dann auch so zu sortieren, dass sie wieder auffindbar und verwertbar sind. Und genau deshalb fasse ich fuer euch meine 3 wichtigsten Tools zusammen, ohne die es auch ein Produkt wie …
Listen now

Dir hat diese zeitweise knackig polemische Analyse gefallen? Dann teile diese doch mit deinem Netzwerk. MeTacheles ist kostenlos, extrem zeitaufwendig & genau deshalb spiele ich jetzt auch ein wenig Staubsaugervertreter :)

Share


Empfehlenswerte ChatGPT Artikel


Der MeTacheles Chat ist da!

Um am Metacheles Chat teilzunehmen braucht ihr die Substack App, fuer iOS und/oder Android. Die Chats laufen direkt ueber die App (in der ihr auch die neuen Ausgaben lesem koennt) und nicht via Email. Wenn ihr also nichts verpassen wollt, dann schaltet die Benachrichtigungen an!


So einfach geht es

  1. Substack App ueber diesen Link oder den unteren Button runterladen.

Get app

  1. App oeffnen und auf das Chat Icon klicken. Dort seht ihr dann direkt auch den MeTacheles Chat!

  1. Das wars schon! Kommt rein, sagt hallo und lasst uns einfach ueber Tech, das Netz und all die Dinge quatschen, die uns beschaeftigen. Bei Fragen: hier geht es zu den Substack FAQs.


PR-Win der Woche

Ich weiss nicht mehr wieviele “guckt mal wie Rewe sich wandelt”-Postings ich in den letzten 5 Jahren rausgehauen habe, aber hier kommt ein weiteres. Anstatt Werbeprospekte gibt es in Zukunft Chat-Bots. Das passt nicht nur zum heutigen Thema, das ist einfach auch nur genial. Keine andere Kette treibt den Wandel in Deutschland so progressiv voran wie Rewe. Punkt!

Playlist Update der Woche

Die MeTacheles Tech-Doku Playlist macht das AI-Fass heute richtig weit auf und legt mit der “Dr Future”-Doku von Plan B los, die ihr bisher nur in der ZDF-Mediathek anschauen koennt. Nein, ihr muesst!

Die beiden weiteren sehenswerten AI-Dokus stammen von arte und dem SWR, sind wunderbar ausfuehrlich, zeitlos und zeigen wieder einmal wie wichtig die Oeffis fuer unsere Gesellschaft sind!

Und sonst so?

Ihr merkt schon, ich rocke mich langsam aber sicher wieder ein wenn es darum geht, umfangreichere Features zu servieren. Ich will jetzt nicht unbedingt sagen, dass ich ueber 3 Jahrzehnte auf die Geschichte gewartet habe, aber alleine in den letzten Monaten habe ich den AI-Tools Markt wirklich taeglich abgegrast.

Da wiederhole ich mich gerne noch einmal: 2022 ist AI-Mainstream geworden!

Uebrigens auch wie Mastodon, mein neues digitales Zuhause nach meinem Twitter-Abschied. Wenn ihr wissen wollt wie wunderbar angenehm Social Media sein kann und wie man Teil einer hilfsbereiten Community ohne durchgeballerte Milliardaere wird, meine Mastodon Anleitung erklaert euch wirklich all das, was ihr wissen muesst.

Ein anderes Netz ist moeglich, aber da muessen wir dann auch alle zusammen dran arbeiten!

Bleibt gesund und passt auf euch auf!

Sascha

Share MeTacheles