Apr 7 • 18M

#4 - Elon Musk und der Twitter Skandal

Wie Elon Musk groesster Anteilseigner des Netzwerks wurde, warum die Finanz-Aufsichtsbehoerde sich das genauer anschauen wird, weshalb Twitter dadurch in der Zwickmuehle steckte und meine Pause!

12
4
 
1.0×
0:00
-17:51
Open in playerListen on);
Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, Netzkultur, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Kommunikation. Zusammen mit dem woechentlichen Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles Tonspur jeden Donnerstag!
Episode details
4 comments

Willkommen zur 4. Ausgabe von MeTacheles und fuer diese solltet ihr euch besser anschnallen, denn ich beschaeftige mich mit Elon Musk und was das mit meiner Twitter-Pause zu tun hat. Aber erstmal alle Themen im Ueberblick:

  • Elon Musk und Twitter

  • Artikel der Woche

  • Infografik der Woche

  • PR-Fail/Win der Woche

  • Social Media

  • App der Woche

  • Palles Videos und Podcasts der Woche

Elon Musk und Twitter

Das ist der erste Tweet Musks nach der Bekanntgabe seines Einstiegs bei Twitter, wohlgemerkt als groesster Anteilseigner. Generell fand er naemlich Twitter in der Vergangenheit nicht immer ganz so knorke

Wobei… wenn es darum ging den eigenen Aktienpreis mit Vorhersagen in neue Hoehen zu schrauben, dann diente das offizielle PR-Office Tesla gerne mal als Distributionskanal. Und das nicht erst seit Gestern:

Und genau hier wird es spannend, denn der Mann, der mit 2 Tweets:

den groessten Security Fraud in der Historie von Corporate America begangen hat, ist nun der groesste Shareholder der Company, die dazu diente diesen zu publik zu machen… was natuerlich auch die Aufsichtsbehoerden auf den Plan rief:

Und dabei duerfte es nicht bleiben. Die SEC verlangt fuer aktive/passive Anteilseigner ein Schedule 13G bzw Schedule 13D Filing und (fuer Letzteres) das innerhalb von 10 Tagen nachdem man mehr als 5% der Anteile kauft. Bei Musk war dies ab dem 14. Maerz der Fall, sein Schedule 13G schlug aber erst am 4. April auf und darin wurde u.a. auch noch die sogenannte Rule 13d-1(c) angekreuzt… das heisst er moechte als “Passive Investor” in Erscheinung treten.

Mal davon abgesehen, dass die SEC ihm wieder einmal kaum spuerbar auf die Finger hauen wird, klang sein passives Investment auf Twitter auf einmal ganz anders:

Was aber noch viel spannender ist…. waehrend Musk bereits seit dem 14. Maerz groesster Shareholder Twitters war, haute er in einer Tour solche Tweets raus:

oder diesen hier:

und laesst auch gleich mal abstimmen ob Twitter denn freie Meinungsaeusserung ermoeglicht:

Ja es ging dann final auch so weit, der weltweit die Schlagzeilen mit diesem Tweet hier bestimmte:

Das kann man sich doch alles nicht mehr ausdenken und wer hier keine Interessenskonflikte sieht… sorry Freunde des 280-Zeichen Netzwerks, aber der Bursche spielt hier mit den Medien, mit der Oeffentlichkeit, mit dem Netzwerk und mit dem Aktienmarkt und das waere ja (siehe den “Funding Secured” Tweet) nicht das erste Mal.

Einen Tag bevor dieser Tweet von Musk veroeffentlicht wurde, der den Preis der Tesla Aktien um 5% nach unten schob:

verkauft sein Bruder Kimbal fast 90 000 Tesla-Aktien. ICH DENKE ES MIR DOCH ALLES NICHT AUS… VERDAMMT NOCH MAL!

Und jetzt sitzt der Mann, der Covid19 in einer Tour verharmloste, den Premierminister Kanadas mit Hitler verglich und Putin zum Kampf aufforderte im Boards of Directors von Twitter. Als passiver Investor? Ich bitte euch… das ist ja der eigentliche Hohn. Musk wird die Geschicke der Company beeinflussen wo er nur kann, schliesslich ist dies nicht nur Teslas Marketing/PR-Kanal Nummer 1, sondern auch die einzige Moeglichkeit fuer Musk die Likes abzugreifen, die er fuers eigene Ego benoetigt… was uebrigens The Onion im grandiosen “Please Like Me”-Stueck abfruehstueckte.

Ja, mir tut es leid fuer Twitter, denn denen blieb nichts anderes uebrig als Musk in diese Position zu hiefen. Schliesslich wird dadurch verhindert, dass er mehr als 15% der Anteile kauft und eine zweite Uebernahme vorbereitet… wie damals bei Tesla!

That’s the problem!

Und darin liegt das eigentliche Problem. Wir leben in einer Welt, in der Milliardaere sich in Plattformen einkaufen oder gar ganze Zeitungen uebernehmen koennen. Interessenskonflikt Galore!

Und gefuehlt koennen wir nichts dagegen tun… oder?

Jut, man kann sich sagen ob man dann noch diese Medien/Netzwerke nutze moechte… genau das versuche ich fuer mich in den naechsten Wochen herauszufinden:

Ist das eine Loesung? Nein!
Ist das feige? Ja!

Nur im Moment ist es vor allen Dingen sehr sehr frustrierend. Vor allen Dingen fuer Menschen wie mich, fuer die Transparenz in Medien und Kommunikation ein wichtiger Antrieb war, um genau diese zu bespielen.

Wie seht ihr das? Braucht es hier neue Regeln? Sollen wir sie einfach machen lassen oder ist es euch einfach voellig wumpe? Ich bin auf euer Feedback gespannt:

Leave a comment

Update 11.4.

Schneller als erwartet gibt es Neuigkeiten, die den ganzen Wahnsinn der letzten Tage auf die Spitze treiben: Musk wird nun doch nicht Teil des Boards of Directors:

Und was fuer ein Wording das doch ist, wenn man mit spitzer Feder in diesem Statement “fiduciary” und “background check” unterbringt. Halleluja!

Passend dazu Musks Umfrage…

ja, das war der reichste Mann auf diesem Planeten seinen Followern zur Wahl vor… uebrigens inzwischen sind alle seine Tweets zu Twitter geloescht. Einfach nur noch irre!


Artikel der Woche

Wenn ihr interessante Links/Artikel habt, meldet euch bei mir: bit.ly/DerPalle

Infografik der Woche

Gute 1.2 Billionen Euro besitzen die 10 reichsten Menschen auf diesem Planeten. Das entspricht 1.4% der Weltwirtschaft oder dem Market Cap von Amazon oder… einfach mal jeden Tag eine Million auf den Kopf hauen… fuer 3000 Jahre am Stueck!
Uebrigens hat sich das Vermoegen der Top 10 seit 2020 verdoppelt und ich finde das einfach nur noch obzoen angesichts der aktuellen Krisen!

Richest People in the World

Weitere kostenlose Infografiken im Abo gibt es bei »> Visual Capitalist <«

Share


PR-Win der Woche

Eigentlich sind es ja 2 Wins in dieser Woche, denn irgendwie muessen wir auch Robert Habeck und seine entwaffnend ehrliche Kommunikation nennen… dennoch hat mir das Statement von Armin Laschet gezeigt, dass der ehemalige Kanzlerkandidat der Union nach all dem Wirbel um seine Person nun eines zeigt: Menschliche Groesse und das, was man wohl unter wertschaetzender Kommunikation versteht. Da koennen sich einige ne Scheibe abschneiden!

PR-Fail der Woche

Hier kann es gerne 2 oder mehrere Meinungen geben, ich lasse diese Woche aber nur meine zu. Der Fall Gil Ofarim zeigt auch, wir gerne wir uns den Dynamiken der Social Media-Plattform hingeben, wenn diese denn das eigene Narrativ unterstuetzen. Die Geschichte schlaegt nun auch in der Times of Israel auf und dort ist von Antisemtismus-Luege die Rede.
Der gute Gil kann sich da drehen und winden wie er will, die Karriere ist vorbei und das vielleicht nur, weil er nicht schnell genug in ein Hotel einchecken konnte. Wtf?!

Wenn ihr MeTacheles noch nicht abonniert habt.. dann traut auch einfach. Jeden Donnerstag, kein Spam und mit viel Liebe kuratiert


Social Media

Wir kommen nicht drumherum eine der spannendsten Grassroot-Initiativen Deutschland zu featuren. Nicht nur, weil ich zu 100% von dieser Mission ueberzeugt bin, aber auch weil sie nun ein Buch auf den Markt bringen. Klima vor Acht ist wichtig und wird ueber kurz oder lang in der Prime Time aufschlagen. Da bin ich mir sicher!

Depth of Wikipedia ist ein wunderbarer Instagram-Account, der in den Tiefen der Wiki forscht, ausbuddelt und praesentiert. Kurios, was sich alles in der Online-Enzyklopedie findet:

A post shared by Wikipedia is weird! (@depthsofwikipedia)

Herzensangelegenheit, Motivation und Inspiration. Die goldenen Blogger sind all das, was ich mir unter nahbarer, ehrlicher, ein wenig verrueckte, aber vor allen Dingen liebenswerter Netzkultur vorstelle. Mensch ist das eine tolle Veranstaltung geworden:

Share MeTacheles


App der Woche

Es muss nicht immer die fancy Apps fuers Phone/Tablet oder den Rechner sein, es gibt online auch so wunderbar praktische Tools, die ich jeden Tag nutze. Der
Inpixio Background Remover macht genau das, was er verspricht und das vor allen Dingen richtig gut, schnell und kostenlos. Ja, ich habe diverse Tools getestet und nein, hab bisher keine einfachere und bessere Loesung fuer die Entfernung eines Hintergrunds gefunden. Liegt bei mir prominent in der Bookmark-Bar des Browsers!

Wenn du noch nicht bei MeTachelels angemeldet bist… trau dich einfach. Jeden Donnerstag kostenlos in deiner Inbox!


Palles Videos & Podcasts der Woche

Video

Nichts wildes in dieser Woche, aber ein ehrlich gesagt lustiger Fail… Samsungs Alarm-Sound fuer seine Galaxy Buds BT-Kopfhoerer ist alles andere als Taiwan-kompatibel bzw. ein Problem fuer all die, die nahe am Dschungel wohnen. Aber schaut mal selber » HIER «, denn Youtube-Shorts kann ich leider nicht einbinden.

Podcasts

ecozentrisch

Die Nachhaltigkeits Champions des Ecozentrisch Podcasts kommen in dieser Woche u.a. von E.ON, Baywa, Ubitricity, RWE, Cirplus, Hankook, MULAG und Co.

Im aktuellen Interviewformat unterhalte ich mich mit Luca Schmadalla von Zusammenstromen und wie er mit seinem Startup Elektroauto-Fahrer:innen belohnt:

Und lasst but not least reden wir in der Casa Casi ueber FOMO und genau deshalb duerft ihr diese Ausgabe nicht verpassen!


Nachschlag der Woche

Ganz ehrlich… es gibt gar nicht so viel hinzuzufuegen. In 4 Wochen komme ich nach Deutschland, MeTacheles macht mir tierisch viel Spass und diese Ausgabe wird immer Freitags auch auf meinem YouTube-Kanal als Bewegtbild-Version stattfinden…

Wenn ihr glaubt, dass euer Netzwerk von diesem Format erfahren sollte, dann freue ich mich wirklich persoenlich sehr darueber, wenn ihr diese Ausgabe entsprechend teilt.

Diese Ausgabe teilen:

Share

Bleibt gesund und passt auf euch auf

Sascha