Oct 28 • 10M

Elon Musk hat Twitter gekauft *Update*

Nun also doch! Elon Musk hat Twitter final gekauft und zeigt damit, dass er nach Belieben mit Plattformen, Maerkten und damit auch Menschen spielen kann!

8
10
 
0:00
-9:36
Open in playerListen on);

Appears in this episode

Sascha Pallenberg
Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, Netzkultur, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Kommunikation. Zusammen mit dem Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles als begleitender Podcast mit vielen zusaetzlichen Informationen und Anmerkungen.
Episode details
10 comments

Jetzt ist das Thema also final durch: Elon Musk hat Twitter gekauft und es heisst daraus Konsequenzen zu ziehen. Hatte ich in den zurueckliegenden Monaten noch die Hoffnung, dass dieses Worst Case Scenario nicht eintreten wuerde, so wurde ich nun eines besseren belehrt.

Das ist fuer mich persoenlich nicht nur ein klassischer K.O., sondern es fuehlt sich auch noch wie ein Nachtreten an. Trotz all der vermeintlichen Macht der User:innen zeigt es, wer (nicht nur) im Netz die Hosen an hat: das Kapital und davon hat Musk ja durchaus einiges zur Verfuegung.

Ja, ich bin in der Causa Musk alles andere als objektiv… aber kann man es mir verdenken? Wer sich meinen kleinen Report bzgl der Uebernahme aus dem April anschaut:

MeTacheles
#4 - Elon Musk und der Twitter Skandal
Listen now (18 min) | Willkommen zur 4. Ausgabe von MeTacheles und fuer diese solltet ihr euch besser anschnallen, denn ich beschaeftige mich mit Elon Musk und was das mit meiner Twitter-Pause zu tun hat. Aber erstmal alle Themen im Ueberblick: Elon Musk und Twitter Artikel der Woche…
Listen now

erkennt schnell, mit wem sich Twitter hier nun ins Bett legen muss. Das muss man ehrlich gesagt nicht mehr kommentieren. Auch nicht, welch toxische Diskussionskultur Elon Musk in den letzten Jahren auffuhr… transfeindlich, sexistisch und mit einer Portion Narzissmus unterlegt, die ihn in die Ecke des “du sollst keinen anderen Goetter huldigen”-Mantras schob. Auch dies habe ich ausfuehrlich dokumentiert:

MeTacheles
#7 - Wie Elon Musk Twitter beerdigt
Listen now (19 min) | Es ist angerichtet fuer eine ganz persoenliche Zeitenwende. Nach ueber 14 Jahren verlasse ich Twitter & stelle meinen Account mit ueber 44 000 Follower:innen auf “Read Only”! Warum? Elon Musk kauft den Laden und damit habe ich ein fundamentales Problem. Wieso das so ist und welche Historie die Plattform mit Musk hat, das versuche ich in dieser Ausgabe z…
Listen now

Nun biegen wir auf die Zielgerade dieses Machtspielchen ein und duerfen uns fragen, was aus einer der wichtigsten Plattformen des Netzes wird? Dem Netzwerk, auf dem die maechtigsten Politiker:innen, groessten Medien- und Magazine, Journalist:innen, Marken und Stars ihre Follower:innen mit Updates versorgen! 4 Szenarien habe ich prognostiziert:

MeTacheles
Was passiert wenn Elon Musk Twitter kauft?
Listen now (18 min) | Elon Musk, das Twitter Chaos & was (wahrscheinlich) passieren wird Wo genau koennen wir denn hier nun beginnen bzw. ansetzen? Diesen Cluster-Fuck des Egomanens Musk zu entwirren, das wird alles andere als einfach! Die Chronologie der Ereignisse habe ich bereits…
Listen now

und die kommenden Tage werden zeigen, wie gut oder schlecht meine Glaskugel poliert wurde. Ebenso ob die Abwanderung der bisher aktivsten Twitter-Accounts anhaelt, sogar zunimmt, oder von Musk und seinem Team gestoppt werden kann.

Fuer mich kann dieser Kauf, wie bereits mehrfach angekuendigt, aber nur eines bedeuten: ich kann kein Netzwerk regelmaessig mit Inhalten befeuern, welches zum Muskschen Imperium gehoert. Denn was das bedeutet, das koennt ihr u.a. in diesem lesenswerten Thread erfahren:

Und genau deshalb werde ich mich nun auf Mastodon austoben, LinkedIn und Youtube regelmaessiger bespielen und via Twitter nur noch die neueste Ausgabe dieses Newsletters hier ankuendigen. Nach 14 Jahren und fast 130 000 Tweets! Was dann irgendwie auch ganz gut beschreibt, wie wichtig Twitter fuer mich war und ist.

In diesem Sinne… auf in das Fediverse, rueber zu unabhaengigen Plattformen, die von dezentralen und offenen Protokollen befeuert werden und somit vor den Musks dieser Welt sicher sind:

MeTacheles
#11 - Warum wir mehr Fediverse brauchen!
Listen now (18 min) | Ich habs getan und mich nach ueber 14 Jahren von Twitter zurueckgezogen. Erst war es nur eine 14-taegige Pause, dann hat mich die Uebernahmeschlacht mit Elon Musk komplett rueber nach Mastodon geschubst. Und damit in Das Fediverse Damit wir gleich am Anfang wissen, wohin die Reise geht… ich werde hier keine Anleitung fuer die Nutzung des Fediverse auffahr…
Listen now

P.S. Und wer nun jammert: aber alle meine Freund:innen sind auf Twitter… klar, die waren auch auf MySpace und StudiVZ bevor ihr euch dann entschieden habt, einen Facebook Account zu eroeffnen. Ihr findet mein Mastodon-Profil » HIER «

Update 30.10.2022

Um diese Ausgabe abzurunden moechte ich noch auf einige sehr kluge Texte hinweisen. Da ist zum Einen der treffende Reality-Check des Nilay Patels von The Verge: Welcome to hell, Elon! Nilay beschreibt hier mit einem nicht nur subtilen Zynismus, welchen Happen Musk hier nun schlucken muss und dass die Wahrscheinlichkeit, dass er sich daran verschluckt, alles andere als gering ist.

Die New York Times geht nicht nur mit einer hervorragenden Analyse bzgl des neuesten Trends bei den Tech-Milliardaeren (naemlich Firmen kaufen) ins Rennen, sondern ergaenzt diese auch mit einem Meinungsbeitrag:

Update vom 28.11.2022

Und wer noch Interesse an der ultimativen Chronologie der Ereignisse hat… diese kommt tatsaechlich von einem deutschen Youtuber. Sensationelle Zusammenfassung!

Dir hat diese Ausgabe gefallen? Dann teile MeTacheles doch mit deinem Netzwerk und freue dich ueber meinen unendlichen Dank!

Share


person showing right middle finger on front of brown rock formation
Photo by Jack B on Unsplash

Elon Musk, fick dein Marsprojekt!
Scheißkalt und arschweit weg

Peter Fox - Zukunft Pink

In eigener Sache

Ueber all die Jahre des Techbloggings hat sich ordentlich was in meinen Schubladen angesammelt. Bleibt die Frage, ob man alte Hardware ins Recycling-Center bringt, auf Ebay verkauft oder einfach spendet? Ich habe mich fuer Letzteres entschieden und den Koffer vor meinem Bali-Urlaub mit Netbooks, Laptops und Phones gepackt:

Ne, das sind wirklich keine neuen Modelle mehr (mal vom Dell XPS 13 abgesehen), aber die werden es Kids in Indonesien ermoeglichen das Netz zu erleben und ihr Leben dokumentieren zu koennen. Und vielleicht, ja vielleicht wird eines davon auch so getriggert, dass es auch anfaengt zu bloggen.

Dann ist wirklich alles erreicht, was ich mir wuenschen koennte. Also… schaut in euren Schubladen nach und begreift, dass ihr dort die digitalen Schluessel zum Zugriff auf das Wissen der Menschheit rumfliegen habt. Spendet es und investiert damit in die Zukunft eines Kindes!

Infografik der Woche

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen: Pro Kopf gibt es in Macau 4 Telco-Vertraege fuer Handys!

Charting Two Decades of Mobile Phone Subscriptions

Weitere kostenlose Infografiken im Abo gibt es bei » Visual Capitalist «

MeTacheles bedeutet auch viel Arbeit und Recherche. Wenn ihr meint, dass davon auch noch mehr Menschen erfahren sollten, teilt den Newsletter doch bitte mit eurem Netzwerk!

Share


Playlist Update der Woche

Meine MeTacheles Tech-Doku Playlist hat heute wirklich eine absolute Praline der Gaming-Historie ausgebuddelt: die Neo Geo Konsole!
Mensch was haette ich die damals gerne gehabt und mir 1:1 die Spielhallen-Automaten ins Zimmer geholt. Tolles Video zu einem absoluten Game Changer unter den Konsolen, der auch das Thema “Memory Cards” auf einen ganz neuen Level schob!

Social Media

Wie nicht anders zu erwarten, wird dies heute eine eher monothematische Angelegenheit:

Und natuerlich gab es Applaus aus der rechten Ecke:

Und sonst so?

Ihr habt es schon bemerkt… ich hab es mir mit dieser Ausgabe ein wenig einfacher gemacht. Ein wenig Recycling alter Texte und ein Schwung untergebutterter Polemik. Ich hab Urlaub, will die Zeit geniessen und mich nicht zu lange mit den aktuellen Entwicklungen aufhalten… da platzt mir naemlich langsam die Ruebe und das wuerde eine riesige Sauerei geben.

Ich lege die Beine hoch, hoere mir das Meeresrauschen an und haenge einfach ab… im wahrsten Sinne des Wortes.

Stop- und Pause-Tasten sind dafuer da gedrueckt zu werden. Wenn du das nicht machst, dann ist der ganz persoenliche Film manchmal schneller abgespielt, als es die lieb sein kann.

Also lade ich hier die Batterien ordentlich auf, denke nach, schreibe heimlich und versuche dann einfach in 2 Wochen wieder eine Ausgabe abzuliefern, die dann nicht mehr aktuelle Ereignisse kommentiert, sondern das Netz und seine Dynamiken wieder zeitloser kommentiert.

Bleibt gesund!

Sascha