MeTacheles
MeTacheles Tonspur
Der Display-Wahn der Automobil-Industrie
12
0:00
-31:51
Der Display-Wahn der Automobil-Industrie
Aktuelle Autos entwickeln sich langsam aber sicher zum feuchten Traum der Gaming-Community. Displays wohin das Auge blickt & Inhalte, die vor allen Dingen eines foerdern: die Ablenkung vom Fahren!
12
Transkript

No transcript...

Jede freie Flaeche kann potenziell mit einem Display zugepappt werden. Was ueber viele Jahre mein Mantra war, zeigt in aktuellen Fahrzeugen seine Schattenseiten. Ablenkung und Usability-Katastrophen wohin das Auge blickt. Ein Appell fuer verantwortungsvolleres Innenraum-Design!

Anmerkung: Den begleitenden Podcast mit weiteren Statements & Infos koennt ihr hier direkt oben im Browser, aber auch auf diversen Plattformen wie u.a.

Apple - Spotify - Google - Amazon oder als RSS-Feed anhoeren

Uebrigens koennt ihr die “Tonspur” dort bewerten und wenn ihr meine Monologe via Apple konsumiert, dann freue ich mich auch ueber ein persoenliches Feedback auf der Plattform. Danke!

Werbeeinschub: Great Place To Work und dann auch noch aus meiner alten Heimat. Die itemis AG ist einer dieser Hidden Champions, die zeigen wie wichtig mittelstaendische Unternehmen fuer den Standort sind und dazu auch ein Beispiel fuer progressiven und nachhaltigen Wandel!
Ob Feel Good Manager oder der Einsatz fuer digitale Barrierefreiheit, die itemis AG setzt hier auf verschiedensten Gebieten dicke Ausrufezeichen!

Egal von wo aus du arbeiten möchtest, wir zwingen niemanden ins Büro zu kommen. Nicht einen Tag, nicht zwei, nicht drei Tage.

Wenn du mithelfen moechtest, die Zukunft der Mobilitaet, IoT-Projekte von Morgen oder gar die Werkzeuge zu erstellen, die all dies moeglich machen…
» HIER GIBT ES FREIE STELLEN « und deine Chance zu zeigen, wieviel Talent in diesem Land steckt. Machen!


PKW-Infotainment - Die Anfaenge!

Hinsetzen, anschnallen und bitte die Finger von den Displays lassen. Darum kuemmere ich mich in dieser Ausgabe, die den Spagat zwischen meiner Leidenschaft fuer technologische Entwicklungen und nuechterner Analyse fuer “Arbeitsumgebungen” versucht. Und das wird alles andere als einfach.

Bevor wir uns ueber aktuelle PKWs auslassen, muessen wir das Rad der Zeit um ueber 20 Jahre zurueckdrehen… kennt ihr noch GIGA auf NBC Europe? Anfang der Nullerjahre war ich da einige Male zu Gast und habe u.a. die Casetronic-Systeme vorgestellt. Ihr muesst nun wirklich ganz tapfer sein:

Video wird geladen

Mal davon abgesehen, dass das Video noch in 360p aufgenommen wurde & ich den seriellen Port mit dem VGA-Anschluss verwechselt habe, gibt dieses Video einen ganz wunderbaren Einblick in die Anfangszeiten des digitalen Cockpit-Tunings. Die dort vorgestellten Systeme passten naemlich in den DIN-Schacht eines Autoradios und ich habe die Kisten damals aus Taiwan importiert.

In Kombination mit 7 bis 10-inch Displays, ersten Windows-Frontends und einer leidenschaftlichen Frickler- und Entwickler-Community, entstanden damals “Hacks”, anders kann man dies tatsaechlich nicht nennen, die auch 20 Jahre spaeter umfangreichere Funktionen zur Verfuegung stellen, als moderne Car-Infotainment Systeme.

Wir spulen noch einmal gut 10 Jahre weiter: CES 2014 und ein umgebauter Mercedes-Benz von QNX:

Video wird geladen

Die Aufloesung des Videos hatte sich inzwischen verdoppelt (ich habe dies tatsaechlich mit Google Glass aufgenommen) und wenn ich mir anschaue, was die BlackBerry-Tochter damals aeusserst schick ins Cockpit integriert hatte, dann laesst dies aktuelle Systeme nicht nur optisch ziemlich alt aussehen.

Ich hatte damals tatsaechlich die Hoffnung, dass moderne PKWs die analoge und digitalen Autobahn zusammenbringen koennen. Mehr noch, fuer mich ging damit nach ueber 10 Jahren wirklich ein Wunsch in Erfuellung. Nein, natuerlich war die Performance des QNX-Frontends alles andere als perfekt… aber wer sich die erste Generation der EV-Infotainment-Systeme von Mercedes, Porsche und VW anschaut… da gab es ja tatsaechlich zum Teil fluessigere Animationen auf nem Atari VCS 2600!

Mehr Displays ≠ Usability

Wir spulen schnell vor, bevor ich mich komplett in beissender Polemik verliere und die Gen 1-Plattformen a’ la EQC, ID. 3 und Taycan volley nehme. Ich denke die involvierten Marken wissen nur zu genau, dass diese die jeweiligen Entwicklungs-Unzulaenglichkeiten schonungslos offenbarten.

Ladies and Gentlemen… HYPERSCREEN!

Ich haette es mir und vor allen Dingen euch ziemlich einfach machen und den fancy zusammengeschnittenen Marketingclip der ehemaligen Kolleg:innen einbetten koennen… stattdessen gibt es den fast einstuendigen(!) Test des geschaetzten Bjoern Nyland. Fuer mich persoenlich einer der authentischsten EV-Tester, aber nicht unbedingt jemand, der die letzten 20 Jahre OS- und Frontend-Entwicklungen dokumentiert hat.

Und wenn ich mir dann noch ueberlege, dass er rein alterstechnisch nicht zum typischen EQS-Klientel gehoert… Freunde der Usability, wie mag die Nummer erst fuer den 64-jaehrigen Bestandskunden laufen, der sich ein wohlverdientes Elektro-Update beim Mercedes-Haendler seines Vertrauens goennen will. Schlimmer noch, die angesprochenen Autohaeuser bzw. deren Belegschaft, die sind doch selber komplett mit der Funktionsvielfalt dieses Triple-Screen-Setups ueberfordert. Und das ist ja noch nicht einmal ein branchenspezifisches Problem.

Seid ihr schon einmal in einen Apple- oder Samsung-Store gegangen, habt euch das neueste iPhone/Galaxy-Smartphone geschnappt und eine Angestellte gefragt, ob sie euch mal durch die Funktionen des Handsets fuehren kann? Oder vielleicht fragt ihr einmal nach einem Handbuch?

#mine from You Must Love Me!

Die denken doch sofort, dass irgendwo Kameras versteckt wurden und ein neues Reality-Format gedreht wird. Und genau das ist das Problem!

Gesamtheitliche Entwicklung My Ass!

Ich kann mir nicht helfen, aber es gibt kein besseres Aequivalent zu der “Displayritis”, als diese aufgepfropten Kakteen. Selbst die ureigenste Definition dieser Technik zeigt, was das fuer eine Punktlandung ist:

Beim Veredeln, häufig auch Pfropfen genannt, wird eine Unterlagenpflanze, die die Wurzel liefert mit einem Edelreis oder Pfröpfling zusammengefügt. Quelle

Die Automobilindustrie hat uns in den letzten Jahren gezeigt, dass es bisher keine holistischen Ansaetze gab… dafuer aber eine ganze Menge Marketinggewaesch.

Ueberforderte Entwickler:innen, keine Moeglichkeiten die Salaere zahlen zu koennen, um Expert:innen abzuwerben, die die so wichtige DNA der Usability in die Konzerne bringen und final durch die Bank weg fragmentierte Entwicklungsprozesse. So laeuft das einfach nicht! Die digitale Veredlung im Automotive-Umfeld sieht zur Zeit so aus, wie die Kakteen-Landschaft in deutschen Wohnzimmern der spaeten 70er Jahre und dabei geht das so viel besser!

Von Apple lernen heisst…

Einfach mal 2 Minuten in den Massagesessel gleiten, rechts und links ein Raeucherstaebchen in die Haende nehmen und das weiter unten eingebundene Video auf Fullscreen schalten.

Waehrend die einen noch mit Farbverlaeufen experimentieren, die an Amiga 500 Cracker-Intros von vor 35 Jahren erinnern, zeigt Apple mit der neuesten Version seines Carplays, welche Standards bereits seit Jahren auf den Phones und Tablets von Milliarden(!) User:innen eingesetzt und geliebt werden. Und bitte verschont mich mit einem “aber Tesla…”. Ok, im Vergleich lassen die, vor allen Dingen die deutschen Hersteller (die Ausnahme werde ich gleich benennen), ziemlich alt aussehen, aber die Benutzerfuehrung, das kalte und alles andere als sympathische Design… nenene, das geht so viel besser! Apple zeigt es doch:

Video wird geladen

Flat Design, unaufdringliche im Kontext stehende Infos, Trennung von kritischen Informationen und Entertainment. Nichts, wirklich nichts davon lenkt mich ab und das sollten langsam aber sicher wirklich alle Entscheider in den Konzernen begreifen!

In 2021 more than 3,500 drivers in the U.S. alone died in traffic accidents linked to distracted driving. Using a cell phone is the primary source of distraction, but entering navigational information, trying to eat and performing other such activities can be just as risky. Quelle

Uebrigens gibt es auch hier in Taiwan ganz wunderbare Beispiele dafuer, wie man es nicht macht. Hier mal ein paar Fotos von meinen Taxifahrten in Taipei:

Ich denke es mir doch nicht aus und ja, ich habe fuers Titelbild leicht uebertrieben:

BMW, Mini… und Mercedes-Benz

Jetzt muessen meine Ex-Kolleg:innen richtig stark sein, denn ich feiere den Wettbewerb aus Muenchen ein wenig ab:

Im Juni habe ich ein paar Runden im BMW iX gedreht und war ehrlich gesagt ziemlich angetan. Angefangen vom Design des Innenraums, den dort eingesetzten Materialen (das vegane Leder und der glaeserne Bedienknopf sind grandios)und final dem BMW iDrive Infotainment. Teert und federt mich, aber dieses kam bereits vor 2 Jahren ein wenig an die aktuelle Techdemo von Apple heran. Wer haette das gedacht?

Aber fast noch spannender finde ich das, was man bei der Tochter Mini integriert:

Da denkt man nicht nur ueber Assistenzfunktionen nach (gibt es alles auch als Prototypen bei NVIDIA und Mercedes), man setzt diese so wunderbar sympathisch um, dass ich am liebsten Herzchen statt “Daumen nach oben” vergeben moechte.

Heisst offensichtlich, dass ich die Hoffnung weder aufgegeben habe, noch irgendwelche “aber in China machen die das alles besser”-Schilder hochhalten werde. Auch Mercedes hat mit MB.OS die Zeichen der Zeit erkannt und wird abliefern. Ohne wenn und aber! Schaut mal hier:

Fazit: Weniger ist mehr!

Ich kann offensichtlich mein ambivalentes Verhaeltnis zu diesen Entwicklungen nicht verhehlen. Mal davon abgesehen, dass die komplett mit Screens vollgestopften Innenraeume unfassbar schlecht altern werden (hoert euch bitte den Podcast an, da gehe ich umfangreich drauf ein), es ist die in OLEDs gegossene Kreativlosigkeit der Entwicklungsabteilungen, die scheinbar von Budgetobergrenzen bestimmt werden. Displays duerften guenstiger und einfacher zu integrieren sein und sie bieten natuerlich die Moeglichkeit, diesen neuen “Marketing Real-Estate” mit Services zu monetarisieren.

Aber dann muss es holistisch, langfristig und vor allen Dingen benutzerfreundlich gedacht und umgesetzt werden. Mit ganz wenigen Ausnahmen ist man naemlich immer noch im Zeitalter der aufgepfropften Kakteen gefangen!

Und dann ist es nicht nur sinnvoller, sondern auch der Fahrsicherheit zutraeglich, wenn man lieber mal einen physischen Schalter mehr einbaut, oder wie seht ihr das?


🗣️ Feedback geben

Ja, ihr koennt nun auch Teil vom MeTacheles Podcast und dem Newsletter werden. Wie? Einfach auf diesen Link https://t.ly/hallo klicken, kurze Sprachnachricht hinterlassen und dann geht es ab in die naechste Ausgabe!

Also, was haltet ihr von der aktuellen Ausgabe? Ich bin wirklich gespannt!


Glueckwunsch… ihr habt durchgehalten. Und falls ihr die begleitende “Tonspur” nicht bereits im Browser gehoert habt… hier koennt ihr nachlegen:

Apple - Spotify - Google - Amazon oder als RSS-Feed

Ich denke das lohnt sich mit Hinblick auf dieses historische Event!

Dir hat diese Ausgabe gefallen? Dann teile diese doch mit deinem Netzwerk. MeTacheles ist kostenlos, extrem zeitaufwendig & genau deshalb spiele ich jetzt auch ein wenig Staubsaugervertreter :)

Share


Die ersten 1000(!) Baeume sind gepflanzt und und ueber 4 Kontinente verteilt!

Einfach mal nen Wald pflanzen!

Ja, es gibt ein Abomodell fuer MeTacheles und ja, 30% der Umsaetze helfen dabei verschieden Baumpflanzprojekte zu unterstuetzen… ach und fuer euch gibt es alle 6-8 Wochen einen richtig feinen Spezial-Artikel!

Die Reihe BOP (Best of Palle) reanimiert zuvor veroeffentlichte Artikel von mir. Diese koennen bereits Online, aber auch in Magazinen, persoenlichen Blogs oder Studien erschienen sein. Selbst Keynotes der letzten Jahre werde ich in Textformen giessen. Es handelt sich hier aber nicht um 1:1 Kopien. Im Gegenteil! Die Inhalte werden umfangreich ueberarbeitet, ergaenzt und neu aufbereitet.

Bisher sind uebrigens 2 Ausgaben erschienen:

und

Die BOPs beinhalten keine Podcasts & sind nur fuer Paid-Subscriber:innen von MeTacheles lesbar. Die diversen Abo-Modelle findet ihr hier und natuerlich gehen dabei wieder 30% der Einnahmen in den MeTacheles-Wald. Mit eurer Hilfe wurden bereits hunderte Baeume in Nepal, Madagaskar, Bolivien, Indien, Portugal, Kamerun und Thailand gepflanzt. Damit werden u.a. Aufforstungsprojekte, Indigene und Kakaobauern, Tiger-Reservate und der Amazonas unterstuetzt.

We talk about Reaganomics.
Oh Lord, down in the congress
They're passing all kinds, of bills
From down on Capital Hill (we've tried them)

Simply Red - Money’s Too Tight (To Mention)


📝 Feingedrucktes

In 10 Tagen stauen sich einige wichtige Artikel an und genau deshalb gibt es fuer euch die ganze Ladung. Aber ohne Kommentard und nur als Ueberschriften. Tatsaechlich denke ich darueber nach, dies in Zukunft beizubehalten!

AI

Tech

Social Media

The Scary Future Of Artificial Intelligence In The Style Of H.R. Giger

Nachhaltigkeit

Mobilitaet

Bonus Content vom E.ON Drive Summit: Von der Testfahrt mit dem neuen iX von BMW, bis zum Megawatt-Charger von Alpitronic - Eine Runde Elektromobilitaet in ihrer Gesamtheit:

Video wird geladen

Du hast MeTacheles noch nicht abonniert? Dann wird es aber Zeit! Einfach Email eingeben und es gibt jede Woche eine neue Ausgabe


♻️ Green-Tech Doku der Woche

Ein neues Update fuer “unsere” Green-Tech Playlist… also fast, aber bitte schaut mal selbst, was man von nachhaltigen Kreuzfahrten zu halten hat:

📊 Infografik der Woche

Der komplette S&P 500 fein saeuberlich nach Industrien sortiert. Vielen Dank an Gerhard Schroeder!

Mehr kostenlose Infografiken im Abo gibt es bei »> Visual Capitalist <«

Waehrend du jetzt gerade so beeindruckt bist, weil ich hier oft so tolle Infografiken ausbuddele… das ist doch eine gute Gelegenheit MeTacheles mit deinem Netzwerk zu teilen. Danke dafuer 🙏

Share


🙋‍♂️ Und sonst so?

Sollte es in den naechsten Tagen/Wochen nicht dazu kommen, dass Elon Musk eine Zeitmaschine ankuendigt, gehe ich ein wenig in die Sommerpause. Aber keine Angst, es gibt noch 2 Folgen und zwar Interviews/Talks mit Bloggern, die auch schon seit vielen Jahren das Netz bevoelkern!

Talk mit Johannes Knapp von Newgadgets.de

Und in 4 Wochen geht es bereits wieder nach Deutschland. IFA, IAA und Auto Motor & Sport-Konferenz stehen an. Ich werde also in den naechsten Wochen ein wenig vorarbeiten und freue mich dann, euch vielleicht in der alten Heimat zu treffen!

Bleibt gesund!

Sascha

Share

12 Kommentare
MeTacheles

MeTacheles Tonspur

Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, AI, Netzkultur, Mobilitaet und Nachhaltigkeit. Zusammen mit dem Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles als begleitender Podcast mit vielen zusaetzlichen Informationen und Anmerkungen.