Mar 31 • 20M

#3 - Die Deutsche Datasetten-Republik

Im Rahmen der Diskussion zur Impfpflicht-Orga wird klar, dass Deutschland bei der Digitalisierung irgendwo zwischen Datasette und Nadeldrucker stehengeblieben ist. Ein Rant aus purer Verzweiflung!

18
8
 
0:00
-20:10
Open in playerListen on);

Appears in this episode

Sascha Pallenberg
Die Tonspur zum Newsletter rund um Tech, Netzkultur, Mobilitaet, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Kommunikation. Zusammen mit dem Newsletter (den ihr unter www.metacheles.de findet) erscheint MeTacheles als begleitender Podcast mit vielen zusaetzlichen Informationen und Anmerkungen.
Episode details
8 comments

Willkommen zur 3. Ausgabe von MeTacheles und weil wir ja alle zu Weihnachten was vorhaben… hier alle Themen im Ueberblick:

  • Editorial - Die Datasetten Republik

  • Artikel der Woche #1

  • PR-Fail/Win der Woche

  • Die Infografik der Woche

  • App der Woche

  • Artikel der Woche #2

  • MeTacheles Tech- und Green Future Playlists Updates

  • Palles Videos und Podcasts der Woche

  • Nachschlag der Woche

Die Datasetten Republik

Virtuelle Hand nach oben, wenn ihr noch wisst was eine Datasette ist… gut, ihr seid entweder offiziell alt, habt ein grandioses Langzeitgedaechtnis oder habt gegooglet. Ansonsten:

Die Dinger hat man frueher tatsaechlich an den “Heimcomputer” angeschlossen. Lang bevor man sich ein Disketten-Laufwerk leisten konnte… oder soll ich besser CD/DVD-ROM sagen, damit ich zumindest ansatzweise rueberbringe, dass es sich hierbei um ein Speichermedium handelt?

Die Datasette ist die perfekte Plattform um den Status der Digitalisierung Deutschlands zu beschreiben. Ein Hybrid, oder wie man auch mal ganz lapidar raushauen kann: “nix halbes und nix ganzes!”

Wir sprechen hier von einem analogen Medium, welches digitale Daten abspeichern und wiedergeben sollte. Das funktionierte damals schon (trotz Turbo Tape) eher schlecht als recht, war unfassbar langsam und zeigte vor allen Dingen, dass es keine Brueckentechnologie gibt, die die analoge Welt auch nur ansatzweise ins Digitale transportieren kann.

Und dennoch versucht man es immer und immer wieder… vor allen Dingen wenn es noch so viele Baeume gibt, die abgeholzt und bedruckt werden wollen:

Papiermangel… echt jetzt?

Are you freakin’ fucking kidding me?! Die GKVs wollen uns echt nach ueber 2 Jahren Pandemie erklaeren, dass sie kein Material haben um Millionen Anschreiben zu versenden? Ja ist denn die Impfpflicht auf einmal so von einer ausserirdischen Sonde gedroppt worden und traf uns vielleicht aehnlich unvorbereitet, wie diverse Bundeslaender, die nach 24 Monaten(!) immer noch keine Infektionszahlen am Wochenende melden koennen?

Aber halt… es ist alles ganz anders, denn die gesetzlichen Krankenversicherer gehen umgehend in die kommunikative Offensive. Was ja durchaus auch wichtiger ist, als das Problem zu loesen:

Image

Ich lese da genau folgendes: die boesen Druckereien, die boesen Gewerkschaften die streiken, der boese Krieg (den man Konflikt nennt) und die boesen Papierproduzenten. Richtig, es sind immer die anderen!

Aber was sagen die eigentlich dazu?

Der Verband sehe sich “als Vorwand missbraucht”, erklärt ein Sprecher der Welt. Auch das Bundes­wirtschafts­ministerium will nichts von einem “akuten Papiermangel” wissen.

Koennen wir uns gemeinsam darauf einigen, dass diese voellig irre Posse am besten in der Wikipedia unter “Finger Pointing” gefuehrt werden muss?

Nur, es ist leider das eigentliche Problem. Unfassbar beschissene (excuse my French) sind auf der Schwelle zu unfassbar beschissenen digitalen Prozessen. Wobei “Schwelle” in Deutschland ein durchaus dehnbarer Begriff ist, der schon einmal schnell einige Jahrzehnte umfassen kann!

Es macht mich gar nicht mehr wuetend, muetend oder laesst mich gar frustriert zurueck… ich will mich leise wimmernd in den Schlaf heulen mit der Hoffnung, dass ich dann in einem Land voller pragmatischer Problemloeser:innen aufwache. Stattdessen “der/die wars”, “das ist alles viel komplexer” und “also wir haben da schon unglaubliche Fortschritte gemacht” Spin-Docs, die sich eigentlich seit Jahren fragen sollten, wie sie ueberhaupt noch in den Spiegel gucken koennen.

Aber bleiben wir doch kurz bei den Brueckentechnologien, oder wie anders ist diese Nummer hier zu erklaeren?

Das ist jetzt uebrigens der Moment, wo ihr langsam und gerne im Takt mit Rumpelstilzchen-Stampfern unterm Schreibtisch anfaengen koennt.

Ach haben wir schon ueber den “Distanz-Unterricht” (was ein schoenes, deutsches Wort) gesprochen und wie grandios der funktioniert(e)? Das war so erfolgreich, dass man die Kids lieber wieder zurueck in die Schulen trieb, wo das Problem der nicht vorhandenen Luftreiniger dann mal ganz pragmatisch mit “Stosslueften” geloest wurde.

Ich will mir gar nicht ausmalen, was die Kids der aus der Ukraine Gefluechteten im Moment vom “goldenen Westen” halten:

Ihr merkt schon… es hat sich offensichtlich einiges aufgestaut bei mir und bevor die grosse Frustrationskeule durch weitere Branchen rauscht:

Der Marco Dautel hat das auf LinkedIn ganz wunderbar zusammengefasst:

Fax in den Gesundheitsämtern; Beamte, die Anfang der Pandemie nicht arbeiten konnten, weil sie kein Zugriff aus dem Home Office hatten; Ärzte, Beamte und Co., die offiziell nicht mit Kunden, Personen via Email kommunizieren oder Daten austauschen dürfen aufgrund einer falsch verstandenen DSGVO; Restaurants und Bäcker, die sich bis heute weigern, digitale Zahlungsmittel anzuerkennen; der örtliche Verkehrsverbund, der eine Monatskarte der DB für diesen Verbund nicht digital verifizieren kann; usw. und so fort

Wir koennen es doch wenn wir wollen!

Oder sehe ich das falsch? Bin vielleicht ich gar der naive Fingerzeiger, der seit nun 20 Jahren die Digitalisierung im Bildungssystem, ein Tablet fuer alle Kinder und kostenloses Breitband-Internet fordert?

Ist es so abwegig zu glauben, dass ein Land welches global fuer Engineering und Qualitaet steht, auch die digitale Transformation mit der gleichen Perfektion hinbekommt, wie ein Porsche oder Mercedes-Benz aus den 60er Jahren, die immer noch auf den Strassen unterwegs sind?

Ich will endlich eine Roman Herzog Ruck-Rede fuer all die Mahner:innen, die seit Jahrzehnten auf die Versaeumnisse hinweisen. Fuer all die Startups, die sich trotz der Widrigkeiten entschliessen in Deutschland zu bleiben und fuer all die Lehrer:innen, die unsere Kids waehrend Corona mit viel Eigen-Initiative unterrichtet haben.

Aber vor allen Dingen will ich nie wieder, dass mir irgendein Loeffel erklaeren will, dass wir nicht genug Dokumente auf Todholz drucken koennen!

Artikel der Woche #1

Wenn ihr interessante Links/Artikel habt, meldet euch bei mir: bit.ly/DerPalle

Share


PR Win der Woche

Es gibt Menschen, die tragen ihr Herz (wie ich auch) gerne mal auf der Zunge bzw. den Fingerkuppen und es gibt die, die (und daran arbeite ich) vorher 2, 3 mal tief durchatmen und dann den ultimativen Burn auspacken… einfach nur mit “nett sein”.
Glueckwunsch an das Social Media Team der “Die Maus”, die Deutschlands frechsten Arbeitslosen aka Julian Reichelt zeigt, dass die “I’ll be back” Drohung in seinem Twitter-Profil doch reichlich optimistisch ist.

PR-Fail der Woche

Ich erspare dem Mann “der viertel nach 8 erfunden hat” eine weitere Blamage und kuemmere mich um einen Fail, der mich stellvertrend fuer saemtliche Menschen in PR-Abteilungen richtig schmerzt. Ritter Sport moechte nicht auf sein Russland-Geschaeft verzichten und fuehrt dafuer u.a. eine Begruendung ins Feld, die bei mir zu einem radikalen Boykott gefuehrt hat. Und den koennen sie wirklich nur durch eine ultimative “mea culpa”-Aktion inkl. umfangreicher Spenden in Richtung der Opfer dieses Krieges wieder umkehren!

Uebrigens erlebt das Unternehmen gerade umfangreiche Meme-Wellen und das ist auch gut so:

Leave a comment


Infografik der Woche

Wir bleiben beim Thema, auch wenn es vielleicht nervt. Wer sind eigentlich die russischen Oligarchen, von denen in einer Tour die Rede ist und die in diesem Jahr bereits weit ueber 35 Mrd Euro an Vermoegen verloren haben?

Who are the Russian Oligarchs?

Weitere kostenlose Infografiken im Abo gibt es bei »> Visual Capitalist <«

Share


App der Woche

Kann sich noch jemand an so Multi-Messenger Apps wie Trillian erinnern? So vor 20 Jahren waren die extrem angesagt um auch wirklich alle Freund:innen kontaktieren zu koennen, die ueber AOL, MSN, ICQ, Yahoo und IRC verstreut waren. Jetzt gibt es BEEPER und ich bin seit vielen Wochen begeisterter User!
All meine WhatsApp, Signal, iMessages (ja, fuer Android!), Telegram, Instagram, Twitter-DMs und LinkedIn-Messages kommen hier in einer Inbox an und ich liebe es. Ja, die App kostet $10 im Monat und nein, ihr muesst nichts bezahlen, wenn ihr selber hosted: Beeper ist Open Source… und hat meine Kommunikation veraendert!

Share MeTacheles


Artikel der Woche #2

  • Surfing Green
    Wer im Netz surft, haut CO2 in die Atmosphaere. Wieviel ist das eigentlich und gibt es dafuer bereits Loesungen? Disclaimer: Ich arbeite bei aware_ und dieser Artikel stammt von meiner Kollegin Marie. Und das ist auch gut so! :)

  • Spotify rolls out Covid disclosures after Joe Rogan boycott
    Nach der Kontroverse rund um Podcast-Host Joe Rogan rollt Spotify endlich seine Covid-Warnungen aus, die dann im Kontext entsprechender Inhalte angezeigt werden.

  • How broadcast TV networks covered climate change in 2021
    Das ist mehr eine Studie und extrem aufschlussreich… nicht wenn ihr in der Medienbranche seid oder euch fuer die Klimakrise interessiert. Umfangreiche Analyse, wie US-Medien den Klimawandel behandeln und was sich da im letzten Jahr getan hat. Bookmarken und in Ruhe lesen!

  • What countries and cities will disappear due to rising sea levels
    Wir bleiben beim Thema (welches uebrigens zentraler Bestandteil von MeTacheles ist) und schauen uns an, welche Regionen durch den ansteigenden Meeresspiegel verschwinden werden.

  • Ukrainian drone enthusiasts detect Russian forces
    (Video) Wie ukrainische Drohnenbesitzer:innen den eigenen Streitkraeften dabei helfen, die Invasoren aus Russland auszumachen. Ein weiteres Beispiel das zeigt, wie sehr wir das russische Militaer ueberschaetzt haben.

  • GIF inventor Stephen Wilhite has died
    Die einen nerven die Mini-Videos, die anderen koennen ohne diese gar nicht leben. Tatsache ist, dass nun der Erfinder des GIF-Formats gestorben ist und zwar an Covid. Stephen hat GIF bereits 1987 entwickelt!

  • Women's History Month
    Am 31.3. endet der Women’s History Month und mir ist es echt noch einmal wichtig auf diese Flipboard-Kollektion hinzuweisen. Tolle, inspirierende und vor allen Dingen mutige Frauen, die nicht nur darueber geredet haben die Welt zu veraendern… sie haben es einfach getan!

Wenn du noch nicht bei MeTacheles angemeldet bist… diese & kommende Ausgaben kommen auch via Email an!


Playlist Updates der Woche

Die MeTacheles Tech-Doku Playlist greift heute wieder tief in die Retro-Kiste und das liegt ab meiner persoenlichen Verbindung zum Commodore Amiga! Mit diesem Rechner wurde nicht mehr und nicht weniger als “Multimedia” definiert und das im Kinderzimmer. Eine der schoensten Dokumentationen der letzten Jahre!

Meine Green Future Playlist bekommt diese Woche ein fast 10 Jahre altes Video ueber japanische Smart Homes verpasst, die auch noch nachhaltig sind. Fuer mich ein wunderbares Zeitdokument das zeigt, dass wir bereits seit Jahren die Technologien haben um nachhaltiger zu leben!

Weil mich viele gefragt haben wie man meine Playlists denn abonniert… Youtube hat dafuer immer noch keine Funktion, ihr muesst sie abspeichern und dann tauchen die unter euren Playlists auf. Da muessen die Videoschubser von Google aber echt mal dran arbeiten!

Share


Palles Videos & Podcasts der Woche

  1. Video

Das Video liegt mir wirklich am Herzen und nein, ich werde nicht dafuer bezahlt! Wenn ihr im HomeOffice arbeitet, dann investiert den Gegenwert eines guenstigen Restaurant-Besuchs in einer derartige Leuchte. Eure Augen werden es euch danken und in knapp 40 Sekunden zeige ich euch warum das so ist!

  1. Podcasts
    die hier vorgestellten Casts findet ihr auf allen populaeren Plattformen wie iTunes, Spotify, Amazon und Co.!

ecozentrisch

Die Nachhaltigkeits Champions des Ecozentrisch Podcasts kommen in dieser Woche u.a. von VW, E.ON, Invenergy/GE, Engie/Tüv Süd, Gabor und Co.


In unserem aktuellen Interviewformat unterhalte ich mich mit 2 grossartigen Mobilitaets-Startups aus Koeln. Da haben wir zum einen oeffentliche Ladesaeulen für Jedermann (und natuerlich Frau) mit On Charge und die Zukunft des klimaneutralen Transports mit Ducktrain!

Casa Casi

In der Casa Casi kuemmern wir uns ueber Medienkompetenz und warum diese wichtiger denn je ist. Nicht nur in Pandemie- und Kriegszeiten, aber vor allen Dingen in einer Welt, in der wir durch die sozialen Netzwerke gezielt manipuliert werden!


Nachschlag der Woche

Ich weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll, aber ich bin absolut platt, erstaunt, begeistert und vor allen Dingen motiviert. Was hier an Kommentaren via Mail und Social Media angekommen ist… ehrlich ich hab damit nicht gerechnet. Danke!!!
MeTacheles ist ein Herzensprojekt… etwas, das sich aus den Erfahrungen mit STBNHCKR und den ecozentrisch Podcasts entwickelt hat.
Das habe ich nicht mal ebenso aus dem Aermel geschuettelt, sondern ich hab mir echt darueber Gedanken gemacht was mir fehlen wuerde in einer Welt voller News-/Content-Trigger. Eine launische, subjektive Zusammenfassung der Woche.

Und jetzt schiesst der eigentlich nur als Begleitung gedachte Podcast-Monolog auf Platz 1 in den Tech-News Charts von Apple Podcast und rankte in den Top 100 aller News-Podcasts in Deutschland fuer einige Zeit vorm Podcast der Tagesthemen. WTF?!

Ich sag es wie es ist: nach ueber 2 Jahren in der digitalen Isolation in meinem HomeOffice hab ich das auch gebraucht. Nicht den Erfolg, sondern dieses Projekt! Dieses Dingen, das ich als Zukunft des Bloggings ansehe und wofuer ich echt jeden Tag so brenne.

Die Inhalte die ihr moegt, von den Menschen die ihr gerne lest, direkt zu euch in die Inbox oder via Link. Ohne fancy Website mit tausenden Funktionen und Werbebannern, ohne Google SEO Clickbait-Titel und ohne den Druck ueber jeden noch so irrelevanten Bockmist der Sorte “iPhone 13 jetzt auch in gruen” schreiben zu muessen.

Das hatte mich nach tausenden Artikeln, Videos und Podcast so ausgebrannt und genau deshalb ist MeTacheles auch irgendwie eine ganz persoenliche Therapie!

Und wenn euch diese gefaellt… ich bleibe dabei, euer Feedback ist wichtig. Meldet euch in den Kommentaren, lasst mir nen Like da und wenn ihr diesen Newsletter auch noch mit eurem Netzwerk teilt, dann waere das einfach nur fantastisch!

Diese Ausgabe mit euren Netzwerk teilen:

Share


Und noch ein P.P.S.

Zwischen Mai und Juli bin ich endlich mal wieder in Deutschland und werde auf verschiedenen Veranstaltungen auftreten um dort dann u.a. ueber die nachhaltige digitale Transformation und die Zukunft der Kommunikation zu reden. Ich wuerde mich freuen wenn wir uns treffen koennen und wenn ihr mich noch buchen wollt… meine Erfahrungen gibt es gegen einen Ausgleich von harten Euros auf mein Konto hier in Taiwan. Das ist nicht billig, aber dafuer krempel ich euer Event einmal komplett um und das im positivsten Sinne. » Kontakt «

10.5. Nettwork Night Stuttgart

12.5. Rocketeer Festival Augsburg

01.6. VOICES Berlin

08.6. re:publica

15.6. Hey Hamburg

22.6. Greentech Festival Berlin

23.6. Microsoft New Work Berlin

24.6. DPRG Zukunftsforum Gelsenkirchen

25.6. Mobile Camp Dresden

01.07. Regensburg

Passt auf euch auf

Sascha